was heißt aussteigen?

Hier kann nun jeder fragen oder selbst was zum besten geben

Moderatoren: Suminoto, oeffi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7148

Re: was heißt aussteigen?

Beitragvon amaroland » 7. Nov 2010 13:06

warum soll ich auf einen anderen kontinent flüchten, wenn doch hier "freiheit" herrscht?
reservate bräuchte man, um die freiheit auch richtig spüren zu können.
kein gesetz dürfte dort gelten, denn gesetze sind dazu da, die menschen zu verwirren und vom weg abzubringen.
leider wird einem so etwas nicht geschenkt, deshalb muß man diesen schritt zunächst innerlich vollziehen.
amaroland
 

Re: was heißt aussteigen? und mein Erschrecken

Beitragvon jensadolf » 7. Sep 2011 22:12

ich muss sagen das ist wirklich schlimm was ich hier an Beleidigungen und Bösartigkeiten lesen muss. Oder vielleicht besser lesen kann ohne dabei kotzen zu müssen. wie schlimm muss das in den einzelnen Menschen aussehen die so bösartig und aggressiv hier schreiben. Ehrlich arme arme Würmer. Das tut richtig weh. Ich kenne diesen Datten nicht aber ich glaube das wenn jemand tatsächlich krank ist verdient er jeden Respekt den man aufbringen kann. Und wenn ich lese wie hier beleidigt wird, nein danke da wird mir wirklich schlecht. Ich kann zu Dargelütz folgendes sagen: ganz ganz selten habe ich Orte erlebt in denen so viel Frieden und Ruhe ist wie dort. Was soll das für ein unnützes sinnloses bösartiges Gefasel darstellen weil die Dargelützer sich nicht einigen können/konnten was dort gesät wird. Es spielt absolut keine Rolle wichtig ist dass sie miteinander klarkommen und in Frieden miteinander zurecht kommen. Ich habe Rasputin erlebt wie er für die ganze Gemeinschaft von abends 21:00 Uhr bis nächsten Morgen irgendwann um fünf oder sechs mit dem Fahrrad unterwegs war um Nahrung herbeizuschaffen. Das empfinde ich schon als bewundernswert. Ehrlich gesagt ich könnte es wahrscheinlich in dieser Form nicht. Nicht etwa das er die Sachen die er gefunden hat für sich behält? Nein! Es kommt auf den Tisch und ist für alle da! Selten habe ich Menschen erlebt die einen so sanften liebevollen Humor haben wie Grohaka oder wie Torben. Ebenso wenn ich an Zippi denke. So viel Kraft Ruhe Gelassenheit Stärke und einfach männliches Selbstbewusstsein habe ich wirklich sehr selten erlebt. Zur gleichen Zeit lese ich und sehe ich seine Sorge um diesen kleinen Hund um den er sich kümmert. Wo in aller Götter Namen ist da etwas falsch oder unangenehm oder Ähnliches Kurzum! Selten habe ich so kraftvolle Menschen erlebt wie dort. Ruhig gleichmäßig ausgeglichen so habe ich Dargelütz erlebt. Ich bin in meinen Dingen sehr sehr kritisch und bevor ich etwas tatsächlich annehme prüfe ich und schaue ob auch die nonverbale Situation entsprechend der visuellen ist. Ich empfand keinen einzigen Moment und konnte keinen Moment der tatsächlichen Aggressionen bei den Menschen dort erleben. Im Gegenteil! Sie arbeiten zusammen Hand in Hand. Ich empfinde sehr viel Dankbarkeit wenn ich an diese Menschen dort denke denn keiner von denen ist als Bauer Landwirt oder Ähnliches geboren. Alles was Sie tun dort geschieht aus dem momentanen heraus. Wenn ich diese giftige Brühe lese die hier verbreitet wurde wundert es mich nicht wenn Menschen dort nicht zurecht kommen. Mit einen Menschen der so viel Bösartigkeit und Aggressivität an den Tag legt würde ich auch nicht zurecht kommen. Ich weiß nicht wer das war der dort zu Gast war ich habe nur die Räumlichkeiten gesehen die ein junger Mann dort nutzen konnte ohne nach der Frage nach Strom oder Ähnliches. Er war einfach willkommen und hatte die Möglichkeit die Räumlichkeiten nach eigenen wollen zu nutzen. Hinterlassen hat dieser junge Mann einen großen Haufen Müll. In wie weit das nun alles zusammen passt muss ich sagen es gibt eben Menschen die können nicht mit anderen Menschen zusammen leben. Denn obwohl ich eine Engelsgeduld habe würde ich jemanden der in meiner Lebensumgebung Unfrieden stiftet sofort rausschmeißen. Respekt Ehrfurcht vor einem anderen Menschen vor einem kranken Menschen sind oberste Prinzipien eines normalen Zusammenlebens. Für mich ist jedenfalls Fakt und Tatsache dass die Dargelützer gute und für mich liebevolle Menschen sind. Es sind einige Leute aus Dargelütz bei mir gewesen, und ich habe keine einzige Flasche Bier oder einen Joint gesehen. Sie haben sich exakt meinen Vorstellungen entsprechend verhalten. Keinen Alkohol keine Drogen! Sie haben mir ohne dass ich darum gefragt habe beim Umzug geholfen haben mein Platz aufgeräumt und mir in jed weder weise zur Seite gestanden.

Für mich steht fest das sind wirklich gute Freunde ihr Humor ist sehr fein und liebevoll ihr Umgang miteinander respektvoll und das zählt für mich. Das gesamte Dargelützprojekt sieht für mich sehr aufgeräumt aus ordentlich und ist für jeden einzelnen Vorzeigbar. Natürlich kann ich an jeder Geschichte etwas zu meckern finden und jede Kleinigkeit zu einer großen Geschichte zurecht machen. Alles ist möglich. Was ich aber an Tatsachen sehe und erlebt habe steht für sich und ist auch nicht diskutabel. Dabei gehe ich nicht von irgendwelchen Emotionen aus sondern orientiere mich an Fakten. Ich kann tatsächlich empfehlen sich auf so eine Gemeinschaft einzulassen nur Tatsache ist auch wenn ich in mir selbst so viel Aggressivität und Bösartigkeit so viel Schwärze und unangenehmes herumtrage ist es mit keiner Gemeinschaft möglich zurechtzukommen. Vielleicht ist es auch im Internet so das die Menschen sich so bösartig begegnen? Das kann ich nicht beantworten nur wenn ich das geschriebene hier in diesen ganzen Foren so betrachte ist von Liebe und Licht und ähnlichen nur sehr wenig zu spüren. Mit anderen Worten viele Menschen die hier schreiben müssen noch tüchtig an sich arbeiten um tatsächlich für Gemeinschaften reif zu sein.
Ich interessiere mich sehr für das weiter hinaus in die Welt gehen.
jensadolf
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 82
Registriert: 08.2008
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Aussteigen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron