Dargelütz-Schenkerprojekt

In welcher Welt würdet ihr gerne leben?

Moderatoren: Suminoto, oeffi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5773

Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon Elbin » 25. Okt 2010 16:34

Hallo Rasputin, Dargelützer und User,

nachdem ich nun im Spiegelforum als Gast mitgelesen habe, dass die gute "Hannelore" Dargelütz wieder verlässt, aber sich sehr wohl bei euch gefühlt hat....frage ich mich, als interessierte Mitleserin nun, wie es dort weitergeht??????? Wie ich dazu komme, werdet ihr euch fragen..einfache Antwort...durch einen Beitrag von Datten.

Hier der entsprechende Beitrag von Datten

von Datten am So 19. Jul 2009, 17:04

Hallo Leute,

nach ca. 2 bis 3 Wochen möchte ich mich wieder einmal im Forum melden. Es gibt sehr viel Arbeit in Dargelütz, an den Häusern und im Garten. Es bleibt nicht viel Zeit hier im Forum zu schreiben.
Im Garten wächst und gedeiht es ganz gut. Die Karotten und die Zwiebeln sind fast zum Ernten gewachsen. Die Kartoffeln kommen auch bald aus der Erde, dank unserer Gartenfee Hannelore und ihrer Freundin Ute (sie war jetzt auch eine Woche in Dargelütz). Geerntet werden jetzt auch Himbeeren, Süßkirschen und teilweise auch schon Sauerkirschen.
Das Baugeschehen nimmt in Dargelütz auch seine Fortschritte. Christof kümmert sich um Haus 10. Bis jetzt sind dort eine Gemeinschaftsküche mit einem Türdurchbruch in den Gartenbereich und ein Gemeinschaftsraum für Zusammenkünfte und Spieleabende entstanden. Demnächst wird im Haus 10 der Keller wieder für die Einlagerung von Lebensmitteln, wie Kartoffeln und Kohl aktiviert.
Im Haus 11 sind das Büro, die Küche und das Zimmer von Matthias fertiggestellt. Zurzeit sind die Arbeiten im Toilettenbereich im Gange. Die verfaulten Deckenbereiche sind ausgebaut und durch neue Balken und Fußbodenplatten ersetzt worden. Das WC habe ich weiter zum Fenster versetzt, somit hat noch ein Waschbecken (was erst in der Küche war) Platz. In einem Nebengelass habe ich eine Duschtasse (80x80 cm) gefunden, jetzt bin ich am überlegen ob und wie ich am besten noch eine Dusche mit einbauen kann. Ab nächste Woche wird der Wanddurchbruch von Haus 11 zu Haus 13a geschaffen. Somit kann das WC und die Küche von beiden Wohnungen benutzt werden. Im Haus 13a ist Peter-Paul dabei sein Zimmer vorzurichten, er wird demnächst auch in Dargelütz einziehen.
Sind die Arbeiten im Haus 11 und 13a soweit fertiggestellt wird noch das letzte leere Zimmer wieder bewohnbar hergerichtet, entweder als Gästezimmer oder es zieht noch ein dauerhafter Bewohner ein, die Zeit wird es schon richten.
Zurzeit sind in Dargelütz Raimund (Schenker), Nico, Tatjana, Lollo, Michael (Hdg), Christof, Matthias (VFS) ab heute Abend Bodo (für 3 Wochen als Urlaubsgast) und ab nächste Woche wieder Hannelore (VFS) unsere Gartenfee und Hauptköchin.
Jazariel fragt hier nach, warum so wenig User im Forum angemeldet sind. Das wahre Leben spielt sich in der Welt und nicht im Internet ab. Das Internet ist gut für den Aufbau von Netzwerken und für die Kommunikation untereinander. Gerade hier in diesem Forum erfährt man viel über die Schenkerbewegung, es gibt aber auch viel zu viel Geschwafel hier. Wer sich ein Bild über die Schenkerbewegung machen will, der soll die einzelnen Projekte besuchen. Dort lernt er die Leute kennen und kann sich über die Vor- und Nachteile der Schenkerphilosophie vor Ort informieren.
Hier in Dargelütz z. B. haben wir gute Verbindungen zu NUERA in Kleinow (ca. 40 km von Dargelütz). Wenn wir unser Projekt richtig im Griff haben und die großen Bauarbeiten beendet sind wollen wir uns mit für den Peacetrail2009 anmelden.
Gruß Datten Soll sich was Ändern - Müssen wir uns Ändern!!!


Da Hannelore wohl offensichtlich eine wichtige Stütze in Dargelütz war würde es mich interessieren, wie es mit der Selbstversorgung dort weitergeht, wenn ihre Hilfe nun wegfällt....Was habt ihr, wie genau geplant und wie ist die Arbeitsverteilung bezüglich der Selbstversorgung dort? Auf der Internetseite von Dargelütz sind immer noch die alten Fotos.... :roll: Für interessierte Leser, wäre es schön, wenn ihr mal aktuelle Fotos von den Gebäuden, Räumlichkeiten Land-und Gartenbau einstellen könntet... Wie muss ich mir einen Tagesablauf in Dargelütz vorstellen?? Wer ist zur Zeit für was verantwortlich, oder wie muss ich mir das vorstellen? Bisher weiss ich nur, dass Grohaka wohl für euch kocht, also diese Funktion übernommen hat...Was habt ihr so angebaut und wie ist die Ernte (Gemüse, Obst...)? Wer kümmert sich um was........? Langfristig sollte Dargelütz ja auch vom "Containern" wegkommen, zumal dringend notwendige Lebensmittel durch Spendengelder ja zugekauft werden könnten...??

Auch ist es unverständlich, wieso Datten hier nicht öfters mal einen Bericht hineinstellt um die Leser über das Schenkerprojekt "Dargelütz" zu informieren. Dadurch bekommt Öffi natürlich unterschwellig auch immer die ganze Kritik über Dargelütz ab, obwohl Öffi keinen Einfluss darauf hat, weil nicht vor Ort. Die Verantwortlichen sollten daher hierzu etwas sagen. Rasputin, Datten..?? Offene Informationspolitik mit Fotos täte einem gemeinnützigen VEREIN sehr GUT!!! und kann man auch ERWARTEN! Bei seriösen Vereinen ist das zumindest so und sollte für Dargelütz daher kein Problem sein..
Elbin
 

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon Rasputin » 25. Okt 2010 18:59

guten abend elbin

es ist so das in dargelütz eine selbstversorgung angestrebt wird
aber bis die richtig in die gänge kommt wird es wohl noch eine ganze weile dauern

denn man sollte auch bedenken das wenn menschen nach dargelütz kommen
dann kommen sie nicht als landarbeiter sondern
als menschen die perspektiven zu dem staatlichen system suchen
und da würde es natürlich nicht zu unserer lebensweise passen wenn wir auf einmal anfangen lebensmittel hauptsächlich zu kaufen
wenn natürlich menschen mit geld bei uns leben die bemerken das etwas fehlt
und sie freiwillig etwas kaufen von dem sie annehmen das es benötigt wird
dann kann ich damit leben
aber ich ziehe es vor zu containern denn so kann man sich als geldloser ernähren
ohne das man auf eine eventuelle ernte warten müsste
ausserdem sollten immer lebensmittel vorort sein
damit wir menschen die ins haus der gastfreundschaft kommen ernähren können

die sache mit den fotos ist ein technisches problem
wir haben einen internet stick
und die verbindung im dorf ist leider sehr langsam und instabil
desweiteren habe ich leider nicht die möglichkeit fotos zu machen

warum der ein oder andere viel oder wenig im forum schreibt
darüber möchte ich nichts schreiben
da sollten die leute sich persönlich äussern
ich kann nur für mich selbst sprechen
ich bin ein wenig unerfahren was foren angeht
chats liegen mir mehr

zu den tagesabläufen kann ich nur sagen das die menschen
sich in eigenverantwortung aufgaben suchen
ausserdem gibt es einmal in der woche eine montagsrunde
in der anstehende aufgaben besprochen werden
und wenn jemand sich an einem projekt beteiligen möchte dann kann er es tun

ich hoffe ich konnte ein wenig licht ins dunkel bringen

viele grüße sagt der rasputin
jeden abend (wenn die technik es zulässt) bin ich ab 20uhr im chat auf
http://global-love.eu/ ereichbar

wer fragen rund um sb hat ist dort genau richtig

also traut euch

tel 18-19.45: 038720/88558
handynummer: 0179/4072506
Rasputin
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.2010
Wohnort: dargelütz haus der gastfreundschaft
Geschlecht:

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon luna » 25. Okt 2010 19:20

Da haut es mich echt auf den Hintern.

Lieber containern, als auf eventuelle Ernte warten....

Und wenn man während des containerns etwas anpflanzt, um dieses unwürdige Tun irgendwann ganz einzustellen?

Wenn das Menschen in den ärmsten Ländern praktizieren, um nicht zu verhungern, kann ich das ja noch nachvollziehen.
Aber mietlos oder vom Steuerzahler subventioniert irgendwo wohnen (rumhocken?) und aus purer Bequmlichkeit nichtmal bereit sein,
den Boden zu nutzen und ...ach komm ey.....was red' ich überhaupt.

Na so unwürdig hätte ich mir euer tolles Projekt niemals vorgestellt.
Benutzeravatar
luna
fest eingezogen
 
Beiträge: 775
Registriert: 09.2010
Geschlecht:

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon Rasputin » 25. Okt 2010 20:06

hallo luna

wer sagt denn das wir nicht parallel zum containern
versuchen eine selbstversorgung in gang zu bringen?

das ganze ist aber nicht so leicht in die tat umzusetzen wie man sich das in gedanken ausmalt

also nochmal in aller unmissverständlichkeit

wir streben eine selbstversorgung aus dem garten an
aber bis die läuft wird containert
um unsere grundbedürfnisse zu decken


viele liebe grüße sagt der rasputin
jeden abend (wenn die technik es zulässt) bin ich ab 20uhr im chat auf
http://global-love.eu/ ereichbar

wer fragen rund um sb hat ist dort genau richtig

also traut euch

tel 18-19.45: 038720/88558
handynummer: 0179/4072506
Rasputin
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.2010
Wohnort: dargelütz haus der gastfreundschaft
Geschlecht:

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon luna » 25. Okt 2010 20:20

Na denn.
Benutzeravatar
luna
fest eingezogen
 
Beiträge: 775
Registriert: 09.2010
Geschlecht:

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon Kackvogel » 25. Okt 2010 20:23

luna hat geschrieben:Da haut es mich echt auf den Hintern.

Lieber containern, als auf eventuelle Ernte warten....



In einem Satz wird die Ernsthaftigkeit, das Interesse und das Wissen um nachhaltigen Gartenbau in Dargelütz beschrieben.

eventuelle Ernte =

Wir haben keine Ahnung von Land- und Gartenbau und können nach Jahren vergeblicher Versuche noch immer nicht abschätzen ob wir etwas Essbares aus dem Boden bekommen

Ernte warten =

Grundsätzlich wartet man auf Ernten statt den Landbau entsprechen arbeitsintensiv zu betreiben das Ernten garantiert sind.

Rasputin hat geschrieben:
.........denn man sollte auch bedenken das wenn menschen nach dargelütz kommen
dann kommen sie nicht als landarbeiter.......


Gäste/Landarbeiter bedeutet =

Ich faule Sau mache keinen Handschlag. Für die Drecksarbeit sind andere da.
Kackvogel
 

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon Rasputin » 25. Okt 2010 20:30

hi kackvogel


das warten bezog sich auf die zeit die es dauert bis man ernten kann

denn es sollte allen hier klar sein das wenn man etwas einsät und pflegt
es nicht eine oder zwei stunden später plopp macht
und die lebensmittel die man täglich braucht
einfach so aus dem nichts erscheinen

ich möchte hier nocheinmal klarstellen das die leute hier nicht als landarbeiter behandelt werden
was meiner meinung nach klar erkennbar aus meinem beitrag zu ersehen ist


viele liebe grüße sagt der rasputin
jeden abend (wenn die technik es zulässt) bin ich ab 20uhr im chat auf
http://global-love.eu/ ereichbar

wer fragen rund um sb hat ist dort genau richtig

also traut euch

tel 18-19.45: 038720/88558
handynummer: 0179/4072506
Rasputin
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.2010
Wohnort: dargelütz haus der gastfreundschaft
Geschlecht:

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon Kackvogel » 25. Okt 2010 20:39

Ich habe mir tatsächlich mal die Mühe gemacht und im Forenarchiv überschlagen wie lange es in Dargelütz schon angestrebt wird auf Selbstversorgung umzuschalten.

Gib mal einen Tipp ab um wie viele Jahre es sich handelt, Rasputin ?

Die Selbstversorgung ist, neben anderen, DAS zentrale Thema der Schenker überhaupt !

Ihr habt 2300 qm zur Verfügung die nach all den Jahren längst laufen könnten.

Ihr könntet Überschüsse an Bedürftige verschenken oder in regen Tauschhandel mit ähnlich

geldlos Organisierten treten.

Ihr wollt nicht, weil ihr auch ohne Mühe alles hinten und vorn reingeblasen bekommt !
Kackvogel
 

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon Rasputin » 25. Okt 2010 21:04

hi kackvogel

wieso sollte ich irgendwelche tipps abgeben
die an spekualtionen grenzen?


zitat kackvogel:
Ihr wollt nicht, weil ihr auch ohne Mühe alles hinten und vorn reingeblasen bekommt !
zitat ende

tja schön wärs

aber mal echt was denkst du wie wir containern?

ich sage es dir wir fahren mit dem rad
mit unter weite strecken um den menschen hier
das nötigste an lebensmitteln zu beschaffen

viele liebe grüße sagt der rasputin
jeden abend (wenn die technik es zulässt) bin ich ab 20uhr im chat auf
http://global-love.eu/ ereichbar

wer fragen rund um sb hat ist dort genau richtig

also traut euch

tel 18-19.45: 038720/88558
handynummer: 0179/4072506
Rasputin
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.2010
Wohnort: dargelütz haus der gastfreundschaft
Geschlecht:

Re: Dargelütz-Schenkerprojekt

Beitragvon Kackvogel » 25. Okt 2010 21:20

Rasputin hat geschrieben:
aber mal echt was denkst du wie wir containern?

ich sage es dir wir fahren mit dem rad
mit unter weite strecken um den menschen hier
das nötigste an lebensmitteln zu beschaffen

viele liebe grüße sagt der rasputin


Da sehen wir hier seit Tagen an Grohaks Container-Listen.

"Liebe Leute, was kocht man aus 40 Paketen Feta, 5 Kisten Birnen, 3 Kisten Pflaumen, nem Doppelzentner Bananen, 5 Säcken Kartoffeln, einem LKW Leberkäse und nem Paket Leberwurst?"


Was meinst du was du für einen Ertrag von 2300 qm bekommst ? Du musst nie wieder aufs Rad und schnorren fahren....
Kackvogel
 

Nächste

Zurück zu "Neue Ideen und Träume "

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron