Game Over

In welcher Welt würdet ihr gerne leben?

Moderatoren: Suminoto, oeffi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 721

Beitragvon Gabriela » 18. Jul 2010 09:12

Hi Andreas,

das Wesen des Menschen ist einfach....

Intellekt ist erfühlte Macht für dich? Etwas, was es unbedingt festzuhalten gilt?

Weißte, deine Sprache empfinde ich auch eher als einen orginellen, ja auch gehaltvollen Beitrag zum Geschehen, der mir jedoch eher verschlüsselt bleibt, Bild Muss mal nach der Übersetzung googeln.... Bild
Hoffe auch ein bissel, das du meine einfachen Worte hier verstehst...
und warte, wie du wiederum eine Antwort philosophisch einbettest... :wink:

Gabriela
Gabriela
 

Beitragvon Andreas » 18. Jul 2010 12:14

Oh weh, Gabi, eigentlich ist das ja die verkehrte Stelle, aber ganz kurz vielleicht: mir scheint Bewußtsein sich eindeutig in der Wortsprache abzuspielen, und ja, unser Intellekt, dieser "Klumpatsch aus Wörtern" scheint mir eine ungeheure Macht. Die Verantwortung für unsere Rede und unser Schweigen - ja, es scheint mir keine furchtbarere Verantwortung zu geben als diese ...

Noch ein Gedanke zur Macht. Ein gemeinsamer Bekannter spricht ja gern und ausdauernd und machtvoll von ohne Macht und Gewalt. - Also inexistent, denn nur das Inexistente macht nichts und da waltet nichts. Allerdings spricht das auch nicht - und schweigt ebensowenig. Wo aber durch uns Menschen etwas waltet und gemacht wird, und das ereignet sich nolensvolens immer d a, wo wir s i n d, da steht dann sofort wieder die Verantwortung neben uns und tippt uns auf die Schulter. Was also tut unser gemeinsamer Bekannter? Leugnet er die Verantwortung? Damit verschwindet sie nicht. Weiß er das nicht? Oder weiß er das nur allzu gut? Was wäre dann der Sinn seiner scheinbar sinnlosen Rede?

Und nun ein weiterer Baustein noch: Du kannst etwas mit mir gemeinsam machen und Du kannst etwas mit mir machen - dazwischen besteht ein Unterschied ...

Ob Du die Gedankenfäden, in denen ich mich hier verfangen habe, sortieren und zusammenfügen magst?

Und verzeih' mir, darf ich sagen, daß mir selten ein auf so engem Raum so komplexes und differenziertes Formen der Sprache wie bei Dir begegnet ist? Dem gegenüber ich mir wie ein stupides Trampeltier vorkomme?

Andi
Andreas
fest eingezogen
 
Beiträge: 114
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Beitragvon Gabriela » 18. Jul 2010 12:35

Anditier vom Kanal,

für mich eindeutig, ja fast eineindeutig fasst du der Rede Sinn zusammen und erkennst....dasselbe wie ich...

Ja die Formen der Sprache bei mir, gehe in Resonanz mit dem jeweiligen Gesprächspartner, spreche kindlich, wenn ich des Kindes gewahr werde, blumig auch, tierisch, bebildert, akustisch, deutsch, manchmal erwachsen, faktisch,liebend, leidend...eben so, wie ich den Ansprechpartner wahrnehme...
Und alle anderen User rätseln mitunter....

Wie lebt sichs so am Kanal zur Zeit? Und die Schnurrhaare zittern noch? Weniger wohl bei den Temperaturen... :)

Gabriela
Gabriela
 

Beitragvon Andreas » 18. Jul 2010 18:58

Verzeih' mir, das k a n n ich hier nicht schreiben.

Andi
Andreas
fest eingezogen
 
Beiträge: 114
Registriert: 04.2008
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Neue Ideen und Träume "

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron