Die Lüge der Christen und Religionen

hier können alle schreiben, was ihnen so an der bürgerlichen Gesellschaft oder dem kapitalistischen System stört

Moderatoren: Suminoto, oeffi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 434

Die Lüge der Christen und Religionen

Beitragvon Kettwiesel » 29. Jan 2010 02:25

Einen Besseren Beweis gibt es echt nimmer, das das ganze ein Grampf ist !

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/sPhmkBgG45o&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/sPhmkBgG45o&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/VGaj-Tp6Lo4&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/VGaj-Tp6Lo4&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/lIGkBmOilKk&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/lIGkBmOilKk&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/ZG1_q2IBz10&hl=de_DE&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/ZG1_q2IBz10&hl=de_DE&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>
Kettwiesel
 

Beitragvon sonnescheint » 30. Jan 2010 12:38

Prangert ihr hier eigentlich nur das Christentum an oder zur Abwechslung auch mal die faschistische Ideologie des Islams?
sonnescheint
 

Beitragvon moni » 30. Jan 2010 13:20

Och, da ist doch die eine Religion wie die andere. ;-)

Aber das Christentum ist den meisten Westeuropäern wohl am nächsten, weil es eben unsere traditionelle Religion ist. Deshalb gilt die erste Kritik meist dieser Religion.
moni
fest eingezogen
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht:

Beitragvon Tachyon » 30. Jan 2010 14:28

Wer zuhören und zusehen kann ist klar im Vortei, wird nicht in dem Film erklärt, dass es bei praktisch allen Religionen, Kulten usw, das gleiche Muster ist?
Tachyon
 

Beitragvon oeffi » 2. Feb 2010 20:18

Über meine Haltung zu Religion und insbesondere christlichem Glauben kann man im Thema "Radikale Einladung an Kritiker, geordnete Form" nachlesen...

Schenker-Bewegung läßt all das ja offen, damit die Menschen erstmal bereit werden, sich über einen "Minimal-Nenner globaler Verantwortung" zu einigen, daß nämlich genug Vernunft und Liebe (gewaltfreies Teilen bzw. Schenken) entstehen muß, so daß die Menschen "gesamtwohl-konsens-fähig" werden...
Alle sonstigen Entscheidungen kann und sollte man dann wohl den Gesamt-Wohl-Konsensen dieser zukünftigen "globalen Konsens-Geschwister" anvertrauen...
Ich grüße das 'Natürliche (Göttliche) Licht' in Allen! global-love.eu
Bild
Benutzeravatar
oeffi
fest eingezogen
 
Beiträge: 1049
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Beitragvon Krokodil » 2. Feb 2010 21:42

M.E. ist es notwendig, sich auch mit neuen Religionen zu beschäftigen. Die unsichtbarste scheint dabei heute die Fachläutegläubigkeit.

Gegen einen Pfarrer konnte man leicht sein, wenn man ihn hinterm Altar Wein trinken sah. Einen Gott kann man leicht ablehnen, wenn man von ihm nur Forderungen/Strafen kennt, aber nie ein leichtes lebenswertes Leben. Gegen einen Papst oder einen anderen gewalttätigen rückschrittlichen Glaubensführer/Fanatiker kann man leicht sein. Es ist nicht schwer, offensichtlich unstimmige oder konfliktauslösende Sachen zu erkennen, zumal mit 1000 Jahren Abstand.

Aber hat man Ärzte, Ernährungsberater, Lehrer, Professoren, Heilkräutermädchen, Psychologen oder Philosophen... direkt um sich herum, die raffiniert die innere Suche nach Vorgaben befriedigen, fällt es einem schwerer, sich selbst darinnen zu erleben. Im Grunde glaubt man ihnen. Nur sie sind heute nicht „ein Papst“ sondern „zehn“. Und sie drohen nicht alle, manche locken nur leise mit Versprechungen. Wie mit dem Erfolg am Ende der Mühe.

Zur Unfreiheit noch die wachsende Orientierungslosigkeit und der schleichende Verlust des Vertrauens in sich selbst hinzu. Auf Rezept, später nachrüstbar, indem man Selbstvertrauen von einem Therapeuten kopiert. Pillen gibt’s dafür noch nicht, also erarbeitet man es sich am besten. Schritt für schritt, wie es der Glaube der Selbstveränderung vorsieht.

Viele geben sich inzwischen Mühe. Meist umfasst das zwar Biogemüse, gewaltfreie Bärchenmortadella, revolutionärer Klavierunterricht und speichelechte Kinderspielsachen, ...aber der Wille ist erkennbar. Nur, sie sind irgendwie darinnen WIEDER gefangen, alles richtig machen zu müssen.

Die Frage könnte sein, "tausend Jahre hat man sicher nicht Zeit, um das zu erkennen, aber will man sich wirklich 75 Jahre Zeit lassen?"

Viele Grüße
Krokodil
Krokodil
 

Beitragvon Tachyon » 2. Feb 2010 21:46

Etwas Kritisches zu dem Kritischem: The New Age Deception

Hier geht es darum, dass solche Filme wie Zeitgeist, nur Teil einer Verschwörung sind, mit dem Ziel die Religionen zu zerstören, weil sie der materialistischen Weltherrschaft im Wege sind.
Tachyon
 


Zurück zu "Gesellschaftskritik"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron