Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

Mechanik & Elektronik

Moderator: Suminoto

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 445

Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

Beitragvon Tarzan » 13. Apr 2013 18:44

Erfolg und Qualität seit 1902: Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

http://de.bosch-automotive.com/de/parts ... /history_1

Bild

:thumbup:
Benutzeravatar
Tarzan
Administrator
 
Beiträge: 2821
Registriert: 04.2008
Wohnort: Tschernitz
Geschlecht:

Re: Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

Beitragvon Windwoelfchen » 21. Apr 2013 09:18

Leider für Simsonfahrzeuge nicht geeignet, Falschangaben vom Wärmewert und dadurch massive Startprobleme, ob kalt, oder warm.

Man sollte da bei Isolator- Kerzen bleiben, die aber durch heutige mintere Qualität auch nach 1 Jahr Wegwerfwahre ist..brennnen heutzutage leider schnell ab.
Bitte hinterlasse die Welt so, wie du sie von der Natur erhalten hast! (Wolf Okami)
Benutzeravatar
Windwoelfchen
neu eingezogen
 
Beiträge: 38
Registriert: 01.2013
Wohnort: Löbau
Geschlecht:

Re: Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

Beitragvon Kirchhain-Doberlug » 29. Apr 2013 23:33

kannste doch die elektrode einige male nachklopfen und den abstand mit der zündkerzenlehre einstellen. muss man ja nicht gleich die kerze wegschmeißen.
Kirchhain-Doberlug
neu eingezogen
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.2013
Geschlecht:

Re: Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

Beitragvon Tarzan » 13. Mai 2013 21:48

Übernahme aus dem noch vorhandenem alten Forum

Windwoelfchen hat geschrieben:Ich sprach von bereits mehrfach nachgestellter und wegebrannter Diode.

Die kannst du dann biegen wie du willst, die ist nach 1 Jahr so dünn, dass die durch die Hitzeeinwirkung nach einigen km wieder verbiegt und der Diodenabstand nicht mehr stimmt.

Also mir wär das zu nervig nach jeder Fahrt die 0,4 mm einzustellen, was auch für das Gewinde im Zylinderkopf auf Dauer schädlich ist und 2,50 € für eine neue Isolator/Jahr nicht teuer ist.

Es ist halt so, es wird nur noch Schrott gebaut, die Jahre der langlebigen Fahrzeuge sind bereits 1995 beendet worden, so wie 1930 eine Glühbirgen nur noch 1000 h , statt damals mögliche 250.000 h halten darf.

Und wenn es nach den Grünen geht, sind unsere 2. Takter dann nur noch ab 2020 in Museum zu sehen.

Dann fahr ich wieder Fahrrad und die Kerzen sind mir dann auch egal. :D
seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich Tiere

Tarkan ißt gern DönerBild Dir gehört mein Herz
Benutzeravatar
Tarzan
Administrator
 
Beiträge: 2821
Registriert: 04.2008
Wohnort: Tschernitz
Geschlecht:

Re: Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

Beitragvon Tarzan » 13. Mai 2013 21:50

Kirchhain-Doberlug hat geschrieben:Nun ja, die langlebigen Fahrzeuge von früher haben auch doppelt so viel Sprit verbraucht. Krasses Beispiel der kleine Unimog 406 brauchte 40 Liter Normalbenzin auf hundert. Langlebig und reparaturfreundlich war er aber. Landrover 109 Serie III = 22 Liter Diesel, auch sehr repfreundlich. Opel Admiral = 18 Liter Super, sehr haltbar das Auto. VW-Bus T2 = 13-14 Liter Super mit 1600 Kubik.

Technisch gesehen kann man heute haltbare, sparsame und reparaturfreundliche Autos bauen. Der Kapitalismus möchte aber das Autos nach 10 Jahren komplett kaputt sind und bis dahin viel Geld für Ersatzteile einbringen. Das Blech bleibt deshalb sehr lange rostfrei aber Kupplung, Bremsen, Auspuff usw. sind schneller fertig als früher. Was man beim Neukauf spart, zahlt man über die Lebensdauer oben drauf während man den Kredit für die Karre abstottert.

Nur Geniiiieeeßer fahren Fahrrad, und sind immer schneller da,da,da

https://www.youtube.com/watch?v=tWnfjE68bFc


Ich sage damit Tschüss weil hier am 15. das Licht ausgeht !
seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich Tiere

Tarkan ißt gern DönerBild Dir gehört mein Herz
Benutzeravatar
Tarzan
Administrator
 
Beiträge: 2821
Registriert: 04.2008
Wohnort: Tschernitz
Geschlecht:

Re: Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

Beitragvon Tarzan » 13. Mai 2013 21:50

Windwoelfchen hat geschrieben:Da hast eben Recht.

Desswegen fahre ich Simson Star, Simson 51 und Simson Rheimetall 2..das ist Qualität, wenn alles im Schuss ist. ;)

Seit der Motorenregeneration vor 3 Jahren bin ich bisher 10.000 km Fehlerfrei gefahren, das hält keine Reisschüssel aus :!:

Übrigstens haben die MZ- Werke diese Jahr nun auch dicht gemacht. :(

Sterbendes Deutschland.....
seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich Tiere

Tarkan ißt gern DönerBild Dir gehört mein Herz
Benutzeravatar
Tarzan
Administrator
 
Beiträge: 2821
Registriert: 04.2008
Wohnort: Tschernitz
Geschlecht:

Re: Bosch-Zündkerzen schreiben Geschichte

Beitragvon Tarzan » 12. Jul 2013 14:07

Benutzeravatar
Tarzan
Administrator
 
Beiträge: 2821
Registriert: 04.2008
Wohnort: Tschernitz
Geschlecht:


Zurück zu "Technik"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron