GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Fragen-Antworten

Moderator: Suminoto

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 21037

GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon oeffoeff » 15. Okt 2010 02:07

ALLGEMEINE VORBEMERKUNG ZU MEINEN THREADS: ES GIBT IN DIESEM FORUM DIE MÖGLICHKEIT, ERNSTHAFT INTERESSIERTE FRAGEN PER PN AN MICH ZU SCHICKEN, DAMIT ICH DIESE FRAGEN IM GESONDERTEN "Interview von Elbin mit Öff-Öff/Jürgen Wagner (Öffi)" (AM UNTEREN ENDE DER FOREN-ÜBERSICHT) BEANTWORTEN KANN. DORT SOLL ES KEINE UNSACHLICH-POLEMISCHEN ZWISCHENRUFE GEBEN; VON MEINER SEITE AUS WILL ICH EH IMMER LIEBEVOLL UND SACHLICH SEIN... ICH KONZENTRIERE MICH DAHER HAUPTSÄCHLICH AUF DIES INTERVIEW, BEANTWORTE DORT GERN SOLCHE FRAGEN...
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Liebe Forums-LeserInnen!

Da die unter Kettwiesel (oder "Ketzwiesel") ("Ketti") auftretende Person an mehreren Stellen wildeste Lügen und Verleumdungen über mich verbreitet, möchte ich dazu auch hier eine Gegen-Darstellung abgeben...

Ich stütze mich dabei - mit Dank - auf Stellungnahmen von Langosch, der mich seit einigen Jahren kennt und im Umfeld von Schenker-Bewegung (SB) ziemlich als jemand bekannt ist, der sich streng bemühen will, ein "Vernunft-Mensch" zu sein, und korrekt, fair und gerecht...

Ich sage gleich ganz offen dazu, daß ich mit Langosch gerade auch wegen unserem gemeinsamen Streben nach Vernünftigkeit seit langem befreundet bin, und er ein Schenker-Verbündeter und Projekt-Verantwortlicher des "Projekts der Radikalen Vernunft (PRV)" ist... --- Was ja für manche Beobachter den Eindruck erwecken könnte, er würde die Dinge vielleicht parteiisch betrachten...

Aber er war zumindest am Anfang seines Versuchs nun vor 1 oder 2 Wochen, den Konflikt zwischen Kettwiesel und mir zu begutachten, auch mit Kettwiesel auf eine liebenswürdige Weise befreundet - und bestimmt nicht darauf aus, Kettwiesel Unrecht unterschieben zu wollen...

Zumindest Kettwiesel dürfte eine Konflikt-Einschätzung von Langosch schon allein deshalb kaum ablehnen können, da er während seinen Verleumdungs-Tiraden in den letzten Tagen selbst z.T. so auftrat, als könne er mit Langosch auf seiner Seite gegen mich wettern... Und als könne er mit Bezug auf Mail-Korrespondenz zwischen ihm und Langosch Vorwürfe gegen mich erheben, daß ich auch diesem gegenüber falsch und mißbräuchlich mich verhielte usw... Und mich im selben Atemzug wieder schwer beleidigte usw...

Ich bin auch selbstbewußt genug, um sagen zu können, daß jede/r, der mich real kennen lernt, immer wieder zu den Eindrücken kommen wird, wie sie Langosch im folgenden für sich ausdrückt: Daß ich idealistisch und menschlich sehr ehrlich, zuverlässig und vertrauenswürdig bin... Und seeeehr vernünftig und (drogen-)sucht-frei... "BERAUSCHT EUCH AN DER NÜCHTERNEN TRUNKENHEIT DES GEISTES!" ist ein Wahl-Spruch von mir...

LICHT UND LIEBE FÜR ALLE,
Öffi
die-schenker.yooco.de (dort auch Schenker-Chat ab 20 Uhr)
oeffi.such.info


--------------------------------------------------------------------------------------------

Eine Einleitung von mir, 2 Stellen aus den Langosch-Mails und - dazwischen - ein Zitat von Kettwiesel:


--------------------------------------------------------------------------------------------


1. Einleitung von mir, Öffi:

Liebe LeserInnen!

Nachdem Kettwiesel im Tarzan-Forum ( schenkerbewegung.plusboard.de ) zu wilden Verleumdungen mir gegenüber überging (u.a. daß ich ein schwerer Lügner und Heuchler sei, und ein Anhänger von Nazis, und ein Millionen-Konto in der Schweiz hätte, oder daß ich seine Bohrmaschine auf e-bay verkauft hätte usw..., und auch daß ich Langosch mißbraucht hätte, indem ich mit ihm die Löschung der Beiträge von Kettwiesel im schenkeraspiegelforum.plusboard.de-Forum absprach usw.), versuchte Langosch aus Freundschaft mit Ketti erstmal eine Zeit lang, mit ihm eine Konflikt-Aufklärung und -Lösung durch "Gewaltfreie Kommunikations-Kultur (GKK)" bzw. Vernunft-Besinnung hinzubekommen...

Dies ging ziemlich schief... Als Kettwiesel mich schließlich im Tarzan-Forum auch noch mit einem konstruierten Foto als schwer drogen-konsumierend darzustellen versuchte (oder schon vorher auch, aufgrund des frustrierenden Mail-Wechsels zwischen den beiden), gab Langosch seine Versuche auf und gestattete mir, wie im folgenden erlesbar, seinen Mail-Verkehr mit Ketti auch zur Dokumentation zu veröffentlichen...
Statt einer Gesamt-Dokumentation reichen mir m.E. hier und für das Tarzan-Forum (und das Scouty-Forum schenkerbewegung.net ) nur zwei Mails von Langosch, die ich widergebe, und von Ketti selbst nur ein kurzes Zitat...

Ich danke dem wieder sehr schön lebendig gewordenen Langosch ( ;-) ) für seine Vernunft-Menschen-Unterstützung...

Öffi

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Die letzte Mail von Langosch ((- seine Aussagen bzgl. Bier beziehen sich darauf, daß Kettwiesel in Verbindung mit einem Foto, auf dem ich bei einem Besuch bei Langosch mit einer Bierflasche in der Hand zu sehen bin, Alkoholismus-Vorwürfe gegen mich erhob -)):

Du bekommst nun grünes Licht von mir

Von:
Andreas Lang <langosch@web.de>

An: Jürgen Wagner <schenker_oeff@yahoo.de>


Kettwiesel Langosch Mails.doc (61KB)



Lieber Vernunft-Bruder Öffi,

meinen Versuch, Kettwiesel etwas Wahrheit und Vernunft zu vermitteln, habe ich seit gestern aufgegeben. Kettwiesels Verhalten ist für mich nicht mehr tragbar, und ich finde es sehr schade, bei ihm nichts bewirkt zu haben.

Was er hier macht, ist höchst schädigend und verletzt Dein Persönlichkeitsrecht enorm. Auch wenn er einen Jagdschein besitzt, kann es passieren, wenn er verurteilt wird, dass er eine ganze Weile aus dem Verkehr gezogen wird. Dann wird er sich wohl überlegen, ob er weiter so eine große Märchenstunde geben möchte oder sich besser eine andere Spielwiese sucht.

Ich hänge Dir meinen kompletten Mailverkehr mit ran, wo Du nach Belieben kopieren und veröffentlichen oder diesen auch als Komplettpaket verwenden darfst. Hierzu meine ausdrückliche Zustimmung! Ein kleiner Link dorthin, wo Du was veröffentlicht hast, wäre nett von Dir.

Ebenso möchte ich hiermit bestätigen, dass Du zu keinem Besuch mehr wie 1 oder 2 Flaschen Bier getrunken hast. Und bist Du Dir sicher, dass es alkoholisches Bier war? Denn ich habe seit Jahren nur Jever Fun alkoholfrei im Haus? Hin und wieder mal Schwarzbier, aber hast Du nicht auf dem Bild ein Jever Fun in der Hand?

Auch diese Zeilen kannst Du als Zeugenaussage verwenden.
Sonnigst ... Freund Langosch


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Dann - aus der Anfangs-Phase des Konflikt-Klärungs-Versuchs von Langosch - ein Zitat aus einer Mail von Kettwiesel auf folgende Frage von Langosch:

"... Zu Öff... er hat was kurz angerissen, Du hättest gesagt, er hätte in der Schweiz Konten fürs nette Leben irgendwann. Was ist denn da dran? Ich meine, vermuten kann man ja alles, aber ob es dann in Wirklichkeit so ist? Hast Du stichhaltige Beweise?..."

Antwort von Kettwiesel:

"...und das mit der schweiz..... da habe ich nur vermutet..."


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4. Wonach Langosch, auch nach Begutachtung der vielen anderen Vorwürfe gegen mich, insbesondere im Tarzan-Forum, an Kettwiesel folgendermaßen geschrieben hatte:


Hi Wieselchen,

ich habe mir gestern all die Vorwürfe zu Öffi durchgelesen, war ja echt viel. Mir fällt aber auf, dass fast alle Unterstellungen auf schwammigem Boden stehen und teilweise subjektives Empfinden darstellen, aber bei einer realen Überprüfung nicht haltbar sind.
Öff versucht schon sein Leben ohne Staat und Geld zu meistern. Doch um kommunizieren zu können, dazu braucht es einen Laptop, Strom und gewisse Dinge, die ihm nun mal von der Gesellschaft bereitgestellt werden. Die Leute geben es ja auch aus freien Stücken, wie ich es tat und Du es auch tatest und wie es Wanderer tun, wenn diese dort in Biotopia vorbeiwandern. Mit Schnorren hat das dann nichts zu tun, wenn man freiwillig was geschenkt bekommt, um was man nicht gebeten hat, der Geber aber erkennt, es wird benötigt.
Der Vorwurf, er hätte immer eine Notkasse dabei, ist ja so auch nicht richtig, wenn er nur ihm anvertrautes Geld aufbewahrt, weil man ihm eben vertraut. Du würdest doch auch nur Leuten Dein Geld zur Aufbewahrung geben, denen Du vertraust, oder? Ich würde Öffi auch mein Geld zur Aufbewahrung geben, weil ich ihm auch weiterhin vertraue, denn er hat bisher nichts getan, was als Vertrauensbruch mir gegenüber angesehen werden könnte.
Dann die fingierte Kontengeschichte in der Schweiz, da ist ja auch nix dran und wäre nur zu schön gewesen. Trotzdem steht diese schädigend im Netz für alle zum Erlesen.
Ich erkenne auch, jeder versucht Öffi eine Lüge nachzuweisen und bringt teilweise totale Willkürunterstellungen vor. Öffi wird als hohe Hürde gesehen, die man diffamieren muss, weil man sonst als intelligent Unterlegener nicht drüberspringen kann. Und es ist nun mal ein Fakt, dass Öffis Intelligenz seines gleichen sucht. Scouty unterstellt, Öffi würde es an Intelligenz fehlen. Doch warum verweigert er sich einer Aussprache und stellt alles als Manipulation hin, die er sich so vom Hals halten möchte? Da er im Grunde genommen weiß, gegen den Intellekt von Öffi und seine vernünftigen Argumente keine Chance zu haben und seine Negativmeinung abändern müsste. Das mag er aber nicht tun, daher wird radikal verweigert. Ist das vernünftig? Frage ich Dich nun? Ist es nicht vernünftig, wenn man nachvollziehbare Argumente zulässt, um sein eigenes Bild bestätigen oder verwerfen zu lassen?

Versetz Dich doch mal in die Lage dieses Öffi-Menschen? Will er wirklich nur Schlechtes? Will er wirklich nur SEIN Bestes? Interessiert er sich wirklich nur für sich und sein Zeugs? Hat er wirklich keine Empathie? Ist er wirklich ein kranker Ver-rückte oder steht mit Nazis im echten Weltanschauungskontakt?
Oder die angebliche Energieeintreibung bei Scouty. Schau mal, Scouty wurden von Öffi persönliche Dinge anvertraut, wie auch geschenktes Geld, was Öffi nur für jemand verwaltet hat, was Scouty nun nicht mehr rausrücken möchte. Was Scouty hier tut ist doch Diebstahl, und nicht Öffi der Dieb? Und hier bei der Energierechnung mal schnell 1:1 zusammenzuzählen, ohne es genau zu wissen oder überprüft zu haben, ist die reinste Willkür-Unterstellung. Dass Scouty der reinste Willkürmensch ist, wissen wir doch auch beide, oder etwa nicht?
Was ich sehe ist, die Masse der Menschen kann mit einem ÖffÖff nicht umgehen. Hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht, warum dies so ist? Ich weiß es, da ich es am eigenen Leib erlebe. Und Du weißt ja auch, dass ich loyal und sehr sehr ehrlich bin, mit Ausnahme von Mr. Willkür-Saustaat! Und wenn Du mich fragst, warum ich auch mit der Masse der Menschen bzw. die Masse der Menschen mit mir ein Problem haben, dann ist dies nichts anderes als mit Öffi und den Menschen. Öffi & ich, wir sind nur die Spiegel, in dem sich die Menschen erkennen müssen. Was diese sehen, schmeckt ihnen nicht. Und man möchte sich auch nicht ändern, daher wird der reflektierende Mensch bekämpft, das ist ja viel einfacher, aber eben willkürlich.

Öffi hat mich NICHT gebeten, Dir was zu schreiben. Ich schreibe gerade meine Übersicht und Meinung aus freien Stücken, nach dem, was ich gestern erlesen habe und was ich so gehört habe und logisch nachvollziehen kann.

Ich bin der klaren Meinung, man tut diesem Menschen (jeder hat seine Sonnen- & Schattenseiten) hier sehr großes Unrecht! Er steht dafür ein, eine bessere Zukunft mit Liebe und Verständnis zu erschaffen. Und was macht man mit ihm? Man unterstellt, stellt diesen Menschen an den Pranger, bespuckt diesen, betitelt ihn als Ver-rückte mit allen Dingen, die damit verbunden sind, und er wäre ein Lügner, nur ein Lügner, der alle Leute hinters Licht führen tut, der nur manipuliert und das für seine Belange.

Man unterstellt, er wäre ein Kinderschänder, weil er der Meinung ist, die gesetzliche Grenze von 18 Jahren in der Liebe nicht zu achten, da man Liebe nicht in Gesetze packen sollte. Er hält sich nicht an die Gesetze der Gesellschaft, warum sollte er dann die 18 Jahre als Gesetzesvorschrift anerkennen? Nur weil er hier anders denkt, als die Masse, ist er schon wieder der böse Kindersexschänder. Verstehst Du, was ich meine? Öffi denkt anders als die Masse, wird dafür aber permanent kritisiert und an den Pranger gestellt. In 100 Jahren wird vielleicht die Altersgrenze für Sex auf 16 reduziert. Dann wäre das, was Öffi gemacht hätte, nur mal angenommen, er hätte mit ner 17 Jährigen gepennt, gang und gäbe und normal. Wer sagt denn, was normal ist und was zu verachten ist? Du? Ich? Der Gesetzgeber? Die Moral?

Liebes Kettwieselchen, wir beide kennen uns doch nun schon sehr lange, und dass ich kein Dummschwätzer bin, weißt Du ja gewiss. Was man gerade mit Öffi macht, finde ich absolut nicht in Ordnung. Das hat er nicht verdient! Und es ist auch so, dass Leute, welche aus Angst vor der Realität nicht in ein persönliches Klärungsgespräch einwilligen, wie Scouty und wohl auch Du, vernünftige Argumente nicht zulassen, um ihre Negativmeinung nicht der wirklichen Realität anzupassen.

Öffi lebt teilweise wie im Saustall, also auf unterstem Niveau, und riecht auch oft wie dort lebende Tiere. Das bestreitet keiner. Aber wenn ich immer wieder diese Hetzkampange lese, welche er aushalten muss, und wo fast nix den wahren Tatsachen entspricht, dann tut es mir wirklich weh, was er so aushalten muss. Hier fühle ich mit ihm, da ich mit Menschen die gleichen Erfahrungen machen muss, und zwar täglich! Nur ich stehe nicht so in der Öffentlichkeit und muss somit mit viel weniger Anfeindungen leben. Und diese sind schon schwer auszuhalten. Nun versetze Dich mal in Öffis Lage und lasse zu, er wäre kein Lügner, wird aber in der Öffentlichkeit so dargestellt. Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du an seiner Stelle wärst? Hast Du diese Empathie, welche Du dem „kaltherzigen“ Öffi unterstellst? Ist er wirklich kaltherzig? Mensch Ketti, Du und viele Andere verrennen sich hier in eine Sache, die nicht so ist wie sie ist. Ich denke, er muss als Sündenbock für all die Scheiße hinhalten, die wir alle durch dieses kranke Kacksystem aushalten müssen! Und da wir dem System nichts entgegensetzen können, sucht man sich halt einen Sündenbock, auf dem man so richtig rumhacken kann. Ist das noch fair? Ich denke nicht!

Du bist auch ein sehr intelligenter Mensch, aber ich sehe gerade, Du gleitest hier etwas in die Abtrünnigkeit ab, wenn Du Öffi als einen so schlechten Menschen ansiehst oder gar als totalen Lügenbaron. Ist es nicht so, dass Deine ganze Arbeit und Aufopferung für diesen Menschen von Dir als nichts wert gefühlt wird, weil sich Öffi nicht in die von Dir erstellte Seite eingebracht hat? Du bist darüber verletzt und bringst dies überall zum Ausdruck.
Schau mal, Du hast aus freien Stücken diese Seite erstellt, ohne zu fragen, ob er das will und ob er sich dort einbringen möchte. Daher auch der Hinweis über die rechtlichen Dinge, dass er nicht für diese bereit steht. Er hat genug Probleme an der Backe, und wenn Bilder im Netz stehen, die Persönlichkeitsrechte anderer verletzen, dann würde ich auch nicht zur Verfügung stehen wollen. Dir seinen Dank hat er schon gezeigt, also für Deine Aufopferung, nur wollte er nicht für Deine Arbeit als Rechtsbüßer den Kopf hinhalten. Und wer will schon für etwas haften, was er selbst nicht tat?

Nun bin ich gespannt, ob unsere Freundschaft es aushält, was ich hier ehrlich Dir gegenüber niedergeschrieben habe. Mir ist eine Freundschaft zu Dir wichtig, aber ich habe auch zu Öffi eine Vernunftsverbindung 1. Qualität.

Ich hoffe, ich höre von Dir und erkenne vielleicht auch etwas Einsicht und Reue Deinerseits. Überdenke doch bitte noch mal in Ruhe meine Worte, und entscheide dann, ob Du wirklich rechtens im Handeln bist.

Sonnigst... Freund Andreas


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ANGESICHTS DER TATSACHE, DASS SICH DER THREAD SCHON WIEDER MIT VIELEN BEITRÄGEN GEFÜLLT HAT, MÖCHTE ICH DARAUF HINWEISEN, DASS MEINE GEGENDARSTELLUNGEN HIER NOCH WEITER GEHEN. IN EINEM BEITRAG, DEN ICH SPÄTER, AM 20.10.2010, HIER IN DEN THREAD HINEINSETZE, SAGE ICH GENAUERES ZU DEN VORWÜRFEN, DASS ICH "ALKOHOLIKER" SEI, UND ZUM VORWURF VON SCOUTY (UND DENEN, DIE SICH ANSCHLOSSEN), DASS ICH "GELD-EINTREIBER ZU IHM GESCHICKT HÄTTE, DAMIT SIE GELD HOLEN WÜRDEN FÜR STROM-SCHULDEN VON MIR"...
Ich grüße das 'Natürliche (Göttliche) Licht' in Allen!
Bild
Benutzeravatar
oeffoeff
neu eingezogen
 
Beiträge: 36
Registriert: 09.2010
Wohnort: 02708 Löbau OT Kittlitz
Geschlecht:

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon Kackvogel » 15. Okt 2010 02:31

Ich finde es unter aller Sau den privaten E-Mail-Verkehr zwischen Andreas und Jens hier öffentlich einzustellen weil dies nur einseitig genehmigt wurde.

....wgn. Ketti und Dargelütz editiert........

Ein paar Worte zwischen Menschen, auch wenn man sehr harte Worte hätte wählen können, hätten genügt.....

SECHS ! .......SETZEN !

Nimm den Kappes halt raus, Öffi ! Die menschliche Größe eines "Vernunftwesens" sieht anders aus...
Zuletzt geändert von Kackvogel am 15. Okt 2010 04:54, insgesamt 2-mal geändert.
Kackvogel
 

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon Tachyon » 15. Okt 2010 03:43

Welch großartiges Werk der Selbstbeweihräucherung, sehr überzeugend, mal davon abgesehen, dass Eigenlob stinkt.

Und es ist nun mal ein Fakt, dass Öffis Intelligenz seines gleichen sucht
Quasi der Höhepunkt des Eigenlobs, wird aber leider durch diese Zeile wieder neutralisiert:
Öffi lebt teilweise wie im Saustall, also auf unterstem Niveau, und riecht auch oft wie dort lebende Tiere. Das bestreitet keiner.

Also Öffi, das hättest du ruhig rauszensieren können, denn ein angeblich superintelligenter Mensch, der aber auf unterstem Niveau, wie ein Schwein lebt, ist nicht sonderlich glaubwürdig. (Was sind das eigentlich für Tiere, die bei ihm leben? Ratten?)
Tachyon
 

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon Gast » 15. Okt 2010 04:32

oeffoeff hat geschrieben:Liebe Forums-LeserInnen!

Da die unter Kettwiesel (oder "Ketzwiesel") ("Ketti") auftretende Person an mehreren Stellen wildeste Lügen und Verleumdungen über mich verbreitet, möchte ich dazu auch hier eine Gegen-Darstellung abgeben...

Ich stütze mich dabei - mit Dank - auf Stellungnahmen von Langosch, der mich seit einigen Jahren kennt und im Umfeld von Schenker-Bewegung (SB) ziemlich als jemand bekannt ist, der sich streng bemühen will, ein "Vernunft-Mensch" zu sein, und korrekt, fair und gerecht...

Ich sage gleich ganz offen dazu, daß ich mit Langosch gerade auch wegen unserem gemeinsamen Streben nach Vernünftigkeit seit langem befreundet bin, und er ein Schenker-Verbündeter und Projekt-Verantwortlicher des "Projekts der Radikalen Vernunft (PRV)" ist... --- Was ja für manche Beobachter den Eindruck erwecken könnte, er würde die Dinge vielleicht parteiisch betrachten...

Aber er war zumindest am Anfang seines Versuchs nun vor 1 oder 2 Wochen, den Konflikt zwischen Kettwiesel und mir zu begutachten, auch mit Kettwiesel auf eine liebenswürdige Weise befreundet - und bestimmt nicht darauf aus, Kettwiesel Unrecht unterschieben zu wollen...

Zumindest Kettwiesel dürfte eine Konflikt-Einschätzung von Langosch schon allein deshalb kaum ablehnen können, da er während seinen Verleumdungs-Tiraden in den letzten Tagen selbst z.T. so auftrat, als könne er mit Langosch auf seiner Seite gegen mich wettern... Und als könne er mit Bezug auf Mail-Korrespondenz zwischen ihm und Langosch Vorwürfe gegen mich erheben, daß ich auch diesem gegenüber falsch und mißbräuchlich mich verhielte usw... Und mich im selben Atemzug wieder schwer beleidigte usw...

Ich bin auch selbstbewußt genug, um sagen zu können, daß jede/r, der mich real kennen lernt, immer wieder zu den Eindrücken kommen wird, wie sie Langosch im folgenden für sich ausdrückt: Daß ich idealistisch und menschlich sehr ehrlich, zuverlässig und vertrauenswürdig bin... Und seeeehr vernünftig und (drogen-)sucht-frei... "BERAUSCHT EUCH AN DER NÜCHTERNEN TRUNKENHEIT DES GEISTES!" ist ein Wahl-Spruch von mir...

LICHT UND LIEBE FÜR ALLE,
Öffi
die-schenker.yooco.de (dort auch Schenker-Chat ab 20 Uhr)
oeffi.such.info


--------------------------------------------------------------------------------------------

Eine Einleitung von mir, 2 Stellen aus den Langosch-Mails und - dazwischen - ein Zitat von Kettwiesel:


--------------------------------------------------------------------------------------------


1. Einleitung von mir, Öffi:

Liebe LeserInnen!

Nachdem Kettwiesel im Tarzan-Forum ( schenkerbewegung.plusboard.de ) zu wilden Verleumdungen mir gegenüber überging (u.a. daß ich ein schwerer Lügner und Heuchler sei, und ein Anhänger von Nazis, und ein Millionen-Konto in der Schweiz hätte, oder daß ich seine Bohrmaschine auf e-bay verkauft hätte usw..., und auch daß ich Langosch mißbraucht hätte, indem ich mit ihm die Löschung der Beiträge von Kettwiesel im schenkeraspiegelforum.plusboard.de-Forum absprach usw.), versuchte Langosch aus Freundschaft mit Ketti erstmal eine Zeit lang, mit ihm eine Konflikt-Aufklärung und -Lösung durch "Gewaltfreie Kommunikations-Kultur (GKK)" bzw. Vernunft-Besinnung hinzubekommen...

Dies ging ziemlich schief... Als Kettwiesel mich schließlich im Tarzan-Forum auch noch mit einem konstruierten Foto als schwer drogen-konsumierend darzustellen versuchte (oder schon vorher auch, aufgrund des frustrierenden Mail-Wechsels zwischen den beiden), gab Langosch seine Versuche auf und gestattete mir, wie im folgenden erlesbar, seinen Mail-Verkehr mit Ketti auch zur Dokumentation zu veröffentlichen...
Statt einer Gesamt-Dokumentation reichen mir m.E. hier und für das Tarzan-Forum (und das Scouty-Forum schenkerbewegung.net ) nur zwei Mails von Langosch, die ich widergebe, und von Ketti selbst nur ein kurzes Zitat...

Ich danke dem wieder sehr schön lebendig gewordenen Langosch ( ;-) ) für seine Vernunft-Menschen-Unterstützung...

Öffi

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Die letzte Mail von Langosch ((- seine Aussagen bzgl. Bier beziehen sich darauf, daß Kettwiesel in Verbindung mit einem Foto, auf dem ich bei einem Besuch bei Langosch mit einer Bierflasche in der Hand zu sehen bin, Alkoholismus-Vorwürfe gegen mich erhob -)):

Du bekommst nun grünes Licht von mir

Von:
Andreas Lang <langosch@web.de>

An: Jürgen Wagner <schenker_oeff@yahoo.de>


Kettwiesel Langosch Mails.doc (61KB)



Lieber Vernunft-Bruder Öffi,

meinen Versuch, Kettwiesel etwas Wahrheit und Vernunft zu vermitteln, habe ich seit gestern aufgegeben. Kettwiesels Verhalten ist für mich nicht mehr tragbar, und ich finde es sehr schade, bei ihm nichts bewirkt zu haben.

Was er hier macht, ist höchst schädigend und verletzt Dein Persönlichkeitsrecht enorm. Auch wenn er einen Jagdschein besitzt, kann es passieren, wenn er verurteilt wird, dass er eine ganze Weile aus dem Verkehr gezogen wird. Dann wird er sich wohl überlegen, ob er weiter so eine große Märchenstunde geben möchte oder sich besser eine andere Spielwiese sucht.

Ich hänge Dir meinen kompletten Mailverkehr mit ran, wo Du nach Belieben kopieren und veröffentlichen oder diesen auch als Komplettpaket verwenden darfst. Hierzu meine ausdrückliche Zustimmung! Ein kleiner Link dorthin, wo Du was veröffentlicht hast, wäre nett von Dir.

Ebenso möchte ich hiermit bestätigen, dass Du zu keinem Besuch mehr wie 1 oder 2 Flaschen Bier getrunken hast. Und bist Du Dir sicher, dass es alkoholisches Bier war? Denn ich habe seit Jahren nur Jever Fun alkoholfrei im Haus? Hin und wieder mal Schwarzbier, aber hast Du nicht auf dem Bild ein Jever Fun in der Hand?

Auch diese Zeilen kannst Du als Zeugenaussage verwenden.
Sonnigst ... Freund Langosch


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Dann - aus der Anfangs-Phase des Konflikt-Klärungs-Versuchs von Langosch - ein Zitat aus einer Mail von Kettwiesel auf folgende Frage von Langosch:

"... Zu Öff... er hat was kurz angerissen, Du hättest gesagt, er hätte in der Schweiz Konten fürs nette Leben irgendwann. Was ist denn da dran? Ich meine, vermuten kann man ja alles, aber ob es dann in Wirklichkeit so ist? Hast Du stichhaltige Beweise?..."

Antwort von Kettwiesel:

"...und das mit der schweiz..... da habe ich nur vermutet..."


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4. Wonach Langosch, auch nach Begutachtung der vielen anderen Vorwürfe gegen mich, insbesondere im Tarzan-Forum, an Kettwiesel folgendermaßen geschrieben hatte:


Hi Wieselchen,

ich habe mir gestern all die Vorwürfe zu Öffi durchgelesen, war ja echt viel. Mir fällt aber auf, dass fast alle Unterstellungen auf schwammigem Boden stehen und teilweise subjektives Empfinden darstellen, aber bei einer realen Überprüfung nicht haltbar sind.
Öff versucht schon sein Leben ohne Staat und Geld zu meistern. Doch um kommunizieren zu können, dazu braucht es einen Laptop, Strom und gewisse Dinge, die ihm nun mal von der Gesellschaft bereitgestellt werden. Die Leute geben es ja auch aus freien Stücken, wie ich es tat und Du es auch tatest und wie es Wanderer tun, wenn diese dort in Biotopia vorbeiwandern. Mit Schnorren hat das dann nichts zu tun, wenn man freiwillig was geschenkt bekommt, um was man nicht gebeten hat, der Geber aber erkennt, es wird benötigt.
Der Vorwurf, er hätte immer eine Notkasse dabei, ist ja so auch nicht richtig, wenn er nur ihm anvertrautes Geld aufbewahrt, weil man ihm eben vertraut. Du würdest doch auch nur Leuten Dein Geld zur Aufbewahrung geben, denen Du vertraust, oder? Ich würde Öffi auch mein Geld zur Aufbewahrung geben, weil ich ihm auch weiterhin vertraue, denn er hat bisher nichts getan, was als Vertrauensbruch mir gegenüber angesehen werden könnte.
Dann die fingierte Kontengeschichte in der Schweiz, da ist ja auch nix dran und wäre nur zu schön gewesen. Trotzdem steht diese schädigend im Netz für alle zum Erlesen.
Ich erkenne auch, jeder versucht Öffi eine Lüge nachzuweisen und bringt teilweise totale Willkürunterstellungen vor. Öffi wird als hohe Hürde gesehen, die man diffamieren muss, weil man sonst als intelligent Unterlegener nicht drüberspringen kann. Und es ist nun mal ein Fakt, dass Öffis Intelligenz seines gleichen sucht. Scouty unterstellt, Öffi würde es an Intelligenz fehlen. Doch warum verweigert er sich einer Aussprache und stellt alles als Manipulation hin, die er sich so vom Hals halten möchte? Da er im Grunde genommen weiß, gegen den Intellekt von Öffi und seine vernünftigen Argumente keine Chance zu haben und seine Negativmeinung abändern müsste. Das mag er aber nicht tun, daher wird radikal verweigert. Ist das vernünftig? Frage ich Dich nun? Ist es nicht vernünftig, wenn man nachvollziehbare Argumente zulässt, um sein eigenes Bild bestätigen oder verwerfen zu lassen?

Versetz Dich doch mal in die Lage dieses Öffi-Menschen? Will er wirklich nur Schlechtes? Will er wirklich nur SEIN Bestes? Interessiert er sich wirklich nur für sich und sein Zeugs? Hat er wirklich keine Empathie? Ist er wirklich ein kranker Ver-rückte oder steht mit Nazis im echten Weltanschauungskontakt?
Oder die angebliche Energieeintreibung bei Scouty. Schau mal, Scouty wurden von Öffi persönliche Dinge anvertraut, wie auch geschenktes Geld, was Öffi nur für jemand verwaltet hat, was Scouty nun nicht mehr rausrücken möchte. Was Scouty hier tut ist doch Diebstahl, und nicht Öffi der Dieb? Und hier bei der Energierechnung mal schnell 1:1 zusammenzuzählen, ohne es genau zu wissen oder überprüft zu haben, ist die reinste Willkür-Unterstellung. Dass Scouty der reinste Willkürmensch ist, wissen wir doch auch beide, oder etwa nicht?
Was ich sehe ist, die Masse der Menschen kann mit einem ÖffÖff nicht umgehen. Hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht, warum dies so ist? Ich weiß es, da ich es am eigenen Leib erlebe. Und Du weißt ja auch, dass ich loyal und sehr sehr ehrlich bin, mit Ausnahme von Mr. Willkür-Saustaat! Und wenn Du mich fragst, warum ich auch mit der Masse der Menschen bzw. die Masse der Menschen mit mir ein Problem haben, dann ist dies nichts anderes als mit Öffi und den Menschen. Öffi & ich, wir sind nur die Spiegel, in dem sich die Menschen erkennen müssen. Was diese sehen, schmeckt ihnen nicht. Und man möchte sich auch nicht ändern, daher wird der reflektierende Mensch bekämpft, das ist ja viel einfacher, aber eben willkürlich.

Öffi hat mich NICHT gebeten, Dir was zu schreiben. Ich schreibe gerade meine Übersicht und Meinung aus freien Stücken, nach dem, was ich gestern erlesen habe und was ich so gehört habe und logisch nachvollziehen kann.

Ich bin der klaren Meinung, man tut diesem Menschen (jeder hat seine Sonnen- & Schattenseiten) hier sehr großes Unrecht! Er steht dafür ein, eine bessere Zukunft mit Liebe und Verständnis zu erschaffen. Und was macht man mit ihm? Man unterstellt, stellt diesen Menschen an den Pranger, bespuckt diesen, betitelt ihn als Ver-rückte mit allen Dingen, die damit verbunden sind, und er wäre ein Lügner, nur ein Lügner, der alle Leute hinters Licht führen tut, der nur manipuliert und das für seine Belange.

Man unterstellt, er wäre ein Kinderschänder, weil er der Meinung ist, die gesetzliche Grenze von 18 Jahren in der Liebe nicht zu achten, da man Liebe nicht in Gesetze packen sollte. Er hält sich nicht an die Gesetze der Gesellschaft, warum sollte er dann die 18 Jahre als Gesetzesvorschrift anerkennen? Nur weil er hier anders denkt, als die Masse, ist er schon wieder der böse Kindersexschänder. Verstehst Du, was ich meine? Öffi denkt anders als die Masse, wird dafür aber permanent kritisiert und an den Pranger gestellt. In 100 Jahren wird vielleicht die Altersgrenze für Sex auf 16 reduziert. Dann wäre das, was Öffi gemacht hätte, nur mal angenommen, er hätte mit ner 17 Jährigen gepennt, gang und gäbe und normal. Wer sagt denn, was normal ist und was zu verachten ist? Du? Ich? Der Gesetzgeber? Die Moral?

Liebes Kettwieselchen, wir beide kennen uns doch nun schon sehr lange, und dass ich kein Dummschwätzer bin, weißt Du ja gewiss. Was man gerade mit Öffi macht, finde ich absolut nicht in Ordnung. Das hat er nicht verdient! Und es ist auch so, dass Leute, welche aus Angst vor der Realität nicht in ein persönliches Klärungsgespräch einwilligen, wie Scouty und wohl auch Du, vernünftige Argumente nicht zulassen, um ihre Negativmeinung nicht der wirklichen Realität anzupassen.

Öffi lebt teilweise wie im Saustall, also auf unterstem Niveau, und riecht auch oft wie dort lebende Tiere. Das bestreitet keiner. Aber wenn ich immer wieder diese Hetzkampange lese, welche er aushalten muss, und wo fast nix den wahren Tatsachen entspricht, dann tut es mir wirklich weh, was er so aushalten muss. Hier fühle ich mit ihm, da ich mit Menschen die gleichen Erfahrungen machen muss, und zwar täglich! Nur ich stehe nicht so in der Öffentlichkeit und muss somit mit viel weniger Anfeindungen leben. Und diese sind schon schwer auszuhalten. Nun versetze Dich mal in Öffis Lage und lasse zu, er wäre kein Lügner, wird aber in der Öffentlichkeit so dargestellt. Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du an seiner Stelle wärst? Hast Du diese Empathie, welche Du dem „kaltherzigen“ Öffi unterstellst? Ist er wirklich kaltherzig? Mensch Ketti, Du und viele Andere verrennen sich hier in eine Sache, die nicht so ist wie sie ist. Ich denke, er muss als Sündenbock für all die Scheiße hinhalten, die wir alle durch dieses kranke Kacksystem aushalten müssen! Und da wir dem System nichts entgegensetzen können, sucht man sich halt einen Sündenbock, auf dem man so richtig rumhacken kann. Ist das noch fair? Ich denke nicht!

Du bist auch ein sehr intelligenter Mensch, aber ich sehe gerade, Du gleitest hier etwas in die Abtrünnigkeit ab, wenn Du Öffi als einen so schlechten Menschen ansiehst oder gar als totalen Lügenbaron. Ist es nicht so, dass Deine ganze Arbeit und Aufopferung für diesen Menschen von Dir als nichts wert gefühlt wird, weil sich Öffi nicht in die von Dir erstellte Seite eingebracht hat? Du bist darüber verletzt und bringst dies überall zum Ausdruck.
Schau mal, Du hast aus freien Stücken diese Seite erstellt, ohne zu fragen, ob er das will und ob er sich dort einbringen möchte. Daher auch der Hinweis über die rechtlichen Dinge, dass er nicht für diese bereit steht. Er hat genug Probleme an der Backe, und wenn Bilder im Netz stehen, die Persönlichkeitsrechte anderer verletzen, dann würde ich auch nicht zur Verfügung stehen wollen. Dir seinen Dank hat er schon gezeigt, also für Deine Aufopferung, nur wollte er nicht für Deine Arbeit als Rechtsbüßer den Kopf hinhalten. Und wer will schon für etwas haften, was er selbst nicht tat?

Nun bin ich gespannt, ob unsere Freundschaft es aushält, was ich hier ehrlich Dir gegenüber niedergeschrieben habe. Mir ist eine Freundschaft zu Dir wichtig, aber ich habe auch zu Öffi eine Vernunftsverbindung 1. Qualität.

Ich hoffe, ich höre von Dir und erkenne vielleicht auch etwas Einsicht und Reue Deinerseits. Überdenke doch bitte noch mal in Ruhe meine Worte, und entscheide dann, ob Du wirklich rechtens im Handeln bist.

Sonnigst... Freund Andreas



Werter Herr Wagner,

durch Ihre Veröffentlichung (wenn auch nur auszugsweise und aus dem Zusammenhang gerissen) des privaten Emailverkehrs zwischen zwei Aussenstehenden, obwohl Ihnen nur die explizide Genehmigung einer Partei vorlag, haben sich sich im Sinne des GG Art. 10 und darüber hinausgehend auch im Sinne des "Briefgeheimis"* sowie des Urheberrechts* strafbar gemacht!
Bei Herrn "L." verhält es sich ähnlich (ohne die Veröffentlichung).

Es obliegt dem Betroffenen, diesbezüglich gegen Sie rechtliche Schritte einzuleiten.


Grüssle Dark :twisted:


P.S. Mit welcher "Intelligenz" muss "man" geschlagen sein, um sooo tief zu sinken?
A.p.p. Intelligenz: Dies hat Scouty an anderer Stelle schon treffender be/geschrieben! ;)


* - google mal wieder :mrgreen:
Gast
 

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon Gabriela » 15. Okt 2010 05:59

@ Öffi, ich hatte ja mit Andreas am Montag lange telefoniert, wo er mir auch Einiges, anvertraute, worum es sich hier dreht...und sehr viel seiner Gefühle in seinem Konflikt, so wie sie am Montag präsent waren...Auch, was er eventuell zu tun gedenkt...Doch das du jetzt hier privaten mail-Verkehr reinsetzt, davon war am Montag nicht im Ansatz die Rede und auch ich finde es im Moment mehr als schäbig...Bin schockiert, Öffi...

Andreas schreibt ja hier, mit Ketti verbindet ihn Freundschaft, mit dir eine Vernunftsbeziehung 1. Qualität oder so.(Hab eben mal den Brief nicht vor mir.)

Andreas hat einen Mund, den er öffentlich (Forum) auftun wird, wenn er bereit ist, und du Öffi kannst auch für dich selbst sprechen...Ist hier denn einer der Vormund des anderen?

@Andreas, wenn du das hier liest, also spätestens jetzt es doch an der Zeit, das du mal was sagst...auch wenn ich wirklich deine Beweggründe im Hinterkopf habe, weswegen du dich zurückhieltst...

Gabriela
Gabriela
 

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon freigeist » 15. Okt 2010 09:56

Hio @ all !

Interessiert er sich wirklich nur für sich und sein Zeugs?

Eine Gute Frage............... : jein.

Wie kann mann zulassen das 11 !!!!!!!!!! Lebewesen in Dargelütz,
nicht ohne "Negative Sprüche" an Trinkwasser kamen ?

Wie kann es sein das "Erwachsene" mecker das ich die Wäsche der Welpen mit Regenwasser wasche ?
Zitat "Der verbraucht das ganze Regenwasser!" > Lüge das vom Vereinsgelände habe ich nicht genutzt.

Und die zwei die noch im HDG sind................wartet bis da ander sind.

An Rasputin :

Das "Herzchenzimmer" ist verschlossen da sich noch Sachen von mir befinden.
Nach Deiner Aussage haben nie mehr wie 2 oder 3 Personen im HDG Überwintert.
Daher werde ich einige Zeit verstreichen lassen bis ich mich bei Dir melde.

Und Dein handeln Wiederspricht dem der Liebe.

Wer ist wichtiger der Einzelne oder eine Gruppe die den Einzelnen(11 Lebewesen) unterdrücken will,
weill die Unfähig sind Beschäftigung anzuerkennen.

so habe vorerst fertig
freigeist
 

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon Gabriela » 15. Okt 2010 10:12

Öffi hat geschrieben:und gestattete mir, wie im folgenden erlesbar, seinen Mail-Verkehr mit Ketti auch zur Dokumentation zu veröffentlichen...


Andreas, sage mal, hast du die ganze Privatkorrrespondenz zwischen dir und Ketti Öffi übergeben???? Oh Gott, oh Gott...wenn das so ist...
Gabriela
 

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon Langosch » 15. Okt 2010 10:57

Kackvogel hat geschrieben:Ich finde es unter aller Sau den privaten E-Mail-Verkehr zwischen Andreas und Jens hier öffentlich einzustellen weil dies nur einseitig genehmigt wurde.

....wgn. Ketti und Dargelütz editiert........

Ein paar Worte zwischen Menschen, auch wenn man sehr harte Worte hätte wählen können, hätten genügt.....

SECHS ! .......SETZEN !

Nimm den Kappes halt raus, Öffi ! Die menschliche Größe eines "Vernunftwesens" sieht anders aus...


Ich finde es unter aller Sau, wenn man als am Pranger stehender nun auch noch verboten bekommt, zur Wahrheit zuträglichen Mailverkehr zu veröffentlichen. Will man die Wahrheit nicht hören? Ja, man möchte diese nicht hören!
Und Öffi hat ein paar WENIGE Sätze von Ketti hier reinkopiert, worüber man sich massivst aufregt. Aber die Tragweite der falschen und verleumderischen Unterstellungen interessiert Dich Kackvogel absolut nicht. Da sieht man, wie weit her es bei Dir mit der Vernunft und dem Gerechtigkeitssinn ist.

Tachyon hat geschrieben:Welch großartiges Werk der Selbstbeweihräucherung, sehr überzeugend, mal davon abgesehen, dass Eigenlob stinkt.

Und es ist nun mal ein Fakt, dass Öffis Intelligenz seines gleichen sucht
Quasi der Höhepunkt des Eigenlobs, wird aber leider durch diese Zeile wieder neutralisiert:
Öffi lebt teilweise wie im Saustall, also auf unterstem Niveau, und riecht auch oft wie dort lebende Tiere. Das bestreitet keiner.

Also Öffi, das hättest du ruhig rauszensieren können, denn ein angeblich superintelligenter Mensch, der aber auf unterstem Niveau, wie ein Schwein lebt, ist nicht sonderlich glaubwürdig. (Was sind das eigentlich für Tiere, die bei ihm leben? Ratten?)


Eigenlob? Es ist ausschließlich mein Lob, welches er in die Öffentlichkeit gespiegelt hat. Deine Unterstellung ist Kinderkacke.

Und was hat eine bewusst getätigte Lebensweise mit der Intelligenz eines Menschen zu tun?
Es gibt Penner unter der Brücke, die so manchen Akademiker vom Intellekt in die Tasche stecken. Anhand einer Lebensweise auf den Intellekt rückzuschließen, müsste Ketti ja vollkommen bescheuert sein, wenn man sich seine Bleibe (Ordnung) anschaut... ist er aber weiß Gott nicht!

---


Darkvelvet hat geschrieben:Werter Herr Wagner,

durch Ihre Veröffentlichung (wenn auch nur auszugsweise und aus dem Zusammenhang gerissen) des privaten Emailverkehrs zwischen zwei Aussenstehenden, obwohl Ihnen nur die explizide Genehmigung einer Partei vorlag, haben sich sich im Sinne des GG Art. 10 und darüber hinausgehend auch im Sinne des "Briefgeheimis"* sowie des Urheberrechts* strafbar gemacht!
Bei Herrn "L." verhält es sich ähnlich (ohne die Veröffentlichung).

Es obliegt dem Betroffenen, diesbezüglich gegen Sie rechtliche Schritte einzuleiten.


Grüssle Dark :twisted:


P.S. Mit welcher "Intelligenz" muss "man" geschlagen sein, um sooo tief zu sinken?
A.p.p. Intelligenz: Dies hat Scouty an anderer Stelle schon treffender be/geschrieben! ;)


- google mal wieder :mrgreen:


Wieder so ein Besserwisser! Es gibt genügend Urteile, was man veröffentlichen darf und was nicht. Normaler Mailverkehr fällt nicht unter ein Briefgeheimnis und kann nach Lust und Laune verbreitet werden. Ausnahmen gibt es, wenn man damit bspw. eine Person im Persönlichkeitsrecht oder auf geschäftlicher Ebene, bedeutet im Kredit schädigt. All das ist hier nicht gegeben und somit bedarf es keiner Zustimmung von Ketti, hier ein paar wenige Zitate seiner Mails der Öffentlichkeit zu zeigen. Dies schreibt Dir ein erfolgreicher Geschäftsmann, der sich mit rechtlichen Dingen täglich konfrontiert sieht und genug Erfahrungen in diesem Bereich des Briefgeheimnisses machen durfte.

Und schon vergessen, worum es geht? Es geht nicht um Briefgeheimnis, sondern darum, ob die ganzen Vorwürfe von Kettwiesel gegenüber ÖffÖff der Wahrheit entsprechen! Und meiner Meinung nach sind diese alle vollkommen haltlos! Also Darky, bitte erst informieren und dann die Finger in Bewegung setzen. Danke!

Gabriela hat geschrieben:
Öffi hat geschrieben:und gestattete mir, wie im folgenden erlesbar, seinen Mail-Verkehr mit Ketti auch zur Dokumentation zu veröffentlichen...


Andreas, sage mal, hast du die ganze Privatkorrrespondenz zwischen dir und Ketti Öffi übergeben???? Oh Gott, oh Gott...wenn das so ist...


Nur die der letzten Tage, wo es um die krassen Verleumdungen und willkürlichen Unterstellungen ging. Ich habe es mir lange überlegt, aber irgendwann muss man sich entscheiden und ich entschied mich für die Loyalität gegenüber Öffi, da Kettis Vorwürfe nicht der Wahrheit entsprechen und er auch unvernünftig bleibt, trotz aller Bemühungen.

Ich sagte Dir ja schon am Telefon, wie sehr mich der Gedanke quält, (auch deswegen die unruhigste Nacht in diesem Jahr durchlebt zu haben) hier irgendwann eine Entscheidung treffen zu müssen, da ich dann wohl Kettwiesel als Freund verlieren werde. Ja, es tut mir sooo weh und mir stehen gerade die Tränen in den Augen.

Langosch

PS: Und ja, ich hatte einmal gesagt, hier nichts mehr zu schreiben. Doch in Anbetracht der Schwere der Vorwürfe gegen ÖffÖff muss ich diese Aussage revidieren und breche mein Schweigen, was machen Schlammschmeißern wie bspw. Willkür-Scouty wohl nicht passen wird.
Benutzeravatar
Langosch
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 77
Registriert: 10.2010
Geschlecht:

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon Gabriela » 15. Okt 2010 11:51

Liebes Brüderchen...(darf dich doch hier auch so nennen?)

die Wahrheit aus meiner Sicht ist, dass sich in dir ein tiefer Konflikt-wurde übrigens mir bereits Montag bewusst- zwischen Vernunft und Gefühl, der dir lediglich durch Öffis und Kettis Verhalten deutlich spürbar gemacht wird...
Dir rollen die Tränen-Gefühl- und du hast dich momentan für Öffi-Vernunft- entschieden...Bist jedoch unglücklich momentan damit..
Mein morgendliches Entsetzen-Gefühl- oblag der Tatsache, dass Öffi sowas fertigbrachte...und das soll vernünftig sein?

Briefgeheimnis u.a. derartige Regeln hin und her...mich entsetzt z.B. jedesmal, wenn ich eine junge Mutter, den Glimmstengel in der Gusche und einen Kinderwagen vor sich herschiebend auf der Straße rauchen sehe... Begreifst du, Brüderchen? Rauchen auf der Straße ist erlaubt, doch mein Gefühl würde mir das in solchen Momenten einfach verbieten und ich würde diese Mutter sehr unvernünftig finden...

Sei umarmt
Dein Schwesterchen
Gabriela
 

Re: GEGENDARSTELLUNG ZU VERLEUMDUNGEN V KETTWIESEL U ANDEREN

Beitragvon freigeist » 15. Okt 2010 11:52

Hio @ all !

Auf jedem fall gibt es Ratten im HDG und in der Küche des VFS-Vereines.

Lapidare Antwort :

"Wir Leben mit den Ratten zusammen !".


gruss freigeist
freigeist
 

Nächste

Zurück zu "Schenkerbewegung"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron