Wo darf man bleiben ?

und Selbstversorger und solche, die es werden wollen

Moderatoren: Suminoto, oeffi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4884

Beitragvon Teutoburger Waldfrau » 3. Nov 2009 21:47

(Scouty, guck mal, die Vorstellung ist hier: mit Photos! :mrgreen: )
Teutoburger Waldfrau
 

Beitragvon Anonymus one » 3. Nov 2009 22:01

Teutoburger Waldfrau hat geschrieben:(Scouty, guck mal, die Vorstellung ist hier: mit Photos! :mrgreen: )

Danke für den Hinweis ... ich suche immer im Vorstellungszimmer ... dort stand halt noch nichts!

Egal, passt scho :)


lg Scouty
.
Anonymus one
 

Beitragvon Douleur » 11. Dez 2009 22:45

Naja, ich denke, dass es irgendwie richtig ist, dass nicht jeder einfach wohnen kann wo er will. Man stelle sich einmal vor, wenn 80 Millionen Menschen plötzlich im Wald leben würden. Da würde es den Wald nicht lange geben.
Douleur
fühlt sich wohl hier
 
Beiträge: 60
Registriert: 01.2009
Geschlecht:

Beitragvon Anonymus one » 11. Dez 2009 22:53

Douleur hat geschrieben:Naja, ich denke, dass es irgendwie richtig ist, dass nicht jeder einfach wohnen kann wo er will. Man stelle sich einmal vor, wenn 80 Millionen Menschen plötzlich im Wald leben würden. Da würde es den Wald nicht lange geben.

Da darf ich Dir mal widersprechen?

Wieviel Wald haben wir in Deutschland noch? Nach Deiner Vorstellung müsste ja dann der Rest unbewohnt bleiben. Das ist aber nicht korrekt. Denn jeder in Deutschland lebende könnte über gut 4000 qm bewohnbarer Fläche verfügen und so viel davon an Wald pflegen wie er möchte. So gesehen könnten wir durchaus alle im Wald leben. Allerdings sei an dieser Stelle gleich erwähnt, DAS ist nicht das Ziel der Schenkerbewegung! Aber wenn es jeder freiwillig umsetzen würde, dann hätten wir durchaus eine weit höhere Lebensqualität als sie derzeit herrscht!

Gruß
Scouty

.
Anonymus one
 

Beitragvon oeffi » 12. Dez 2009 00:50

Ich halte es für sinnvoll, nicht maßgeblich auf seine individuellen Interessen als aus der übrigen Welt abgetrennter Einzel-Mensch zu schauen, sondern auf den sinnvollen oder notwendigen Platz bzw. die passende Aufgabe im Ganzen... Ein sozusagen "organisches" Verständnis: Der Mensch wie eine Zelle im Organismus der Welt, dessen maßgebliches Kriterium die Gesundheit des Gesamt-Organismus ist... Ist nicht jede andere Motivation vergleichbar einer Krebszelle?...
Auf eine solche egozentrische Weise konsumieren nicht nur die "normalen Bürger", sondern in verwandter Weise können auch "Alternative" ihre Lieblings-Aspekte von Anders-Sein konsumieren...

Wenn man organisch denkt, geht man m.E. nicht danach, wo es leichter ist (warm, entspannt, mit ungestraftem Drogen-Anbau...), sondern danach, wo es für eine global verantwortliche Entwicklung am sinnvollsten ist...
Dann kann man z.B. erkennen, daß die Ursachen der weltweiten Probleme in den zentralen "westlichen Industrie-Nationen" liegen (mit Symptomen in Dritter Welt-Armut, Natur- und Klimaschäden usw...)... Und man sollte die Heilung einer Krankheit hauptsächlich an der Wurzel angehen...

Deshalb erscheint es mir sehr sinnvoll für jemanden wie mich, in Deutschland zu wirken, wohl der führenden Macht in Europa, wo es "strengere Recht- und Ordnung-Vorstellungen" gibt als anderswo, und weniger an nennenswerten alternativen Aufbrüchen im Vergleich zu den umliegenden Ländern oder auch Amerika etc... Daß ich hier geboren bin, Deutsch meine Muttersprache ist, und der Staat mich als Bürger vereinnahmen will - auch wenn ich das als "souveräner Mensch" zurückweise - und mich deshalb zumindest nicht so einfach des Landes verweisen kann, sind alles zusätzliche Gründe, hier eine sinnvolle Aufgabe zu sehen...

Als souveräner Mensch erhebe ich einen naturrechtlichen Anspruch auf einen Anteil an den natürlichen Lebensgrundlagen, zumal wenn ich dieses Recht im Sinne "organischer, moralischer Nutzungs-Rechte" wahrzunehmen bereit bin (siehe die "Gewissens-Erklärung moralischer Nutzungs-Rechte" von Schenker-Bewegung SB, hier im Forum im Thema "Selbsthilfegruppe - Antwort von Öffi gegen Verleumdungen")...
Die natürlich lebenden Tiere und Menschen müssen die Erde nicht erst im Sinne der kapitalistischen Staats-Systeme "freikaufen", sondern umgekehrt müssen diese Systeme solche anderen echten und verantwortlichen Nutzungs-Ansprüche als solche, wegen ihrer "organischen" Begründung, anerkennen lernen... Alles andere ist kein echter Ausweg in eine verantwortliche Welt...
"Mutter Erde ist nicht käuflich!" - "Das Land denen, die es verantwortlich nutzen!" - "Freie Erde für freie teilende Menschen!"

Real gibt es in Deutschland einige Schenker-Projekte ("freies Schenker-Land"), in denen dieses andere Leben möglich ist und in einer sensiblen Gratwanderung auch vom System mehr oder weniger toleriert wird. (Wir bieten dabei also nicht unbedingt den gesicherten Alters-Wohnsitz, aber Sicherheit ist ja ebenfalls nicht so wichtig wie "organischer Sinn"...)

Gerade aus dem Grund des Naturschutzes ist es wohl nötig, Konzepte einer Einheit von Natur- und Menschen-Leben zu experimentieren statt entweder/oder... Und vor allem, irgendwo mal Experimente mit System-Alternativen zuzulassen... Sanfter und verantwortungs-bereiter als durch SB wird es das bestehende System bzw. die Gesellschaft wohl nicht geboten bekommen... ---- Sie könnten doch von mir aus gern kommen und sagen: Wir wollen Euch genauer wissenschaftlicher Beobachtung und Überprüfung aussetzen! Wir wollen sehen, wie echt ihr euch schadlos in die Natur integriert (bzw. gar zum Nutzen der Natur, wie ich es beanspruchen will)... Dabei auch zu lernen bereit seid... Und wir wollen sehen, wie ernsthaft ihr bereit seid, euch mit dem Drogen-Thema auseinanderzusetzen... Und wir wollen so sicher und streng wie möglich Euer Konzept von Entwicklung eines "Konsens-Systems des globalen Teilens" auf den Prüfstand stellen, und sehen, ob ihr ideologisch werdet, wo euch Argumente ausgehen... ----- Aber bitte nicht Knüppel auspacken, wo bei uns diese Bereitschaft alles besteht...

Wir brauchen ernsthafte Menschen, die diese große Aufgabe mit uns gemeinsam angehen...

Befreit das Land! Lebt als freie Menschen auf freiem Land!

Öffi

PS1: Die Zukunfts-Konsens-Menschen werden m.E. die Zahl der in einem Land lebenden Menschen durch freiwillige vernünftige Geburten-Planung natur-passend einstellen... ((So wie sie - ich sage hier auch dieses brisante Argument - aus meiner Sicht die genetische Qualität der Menschen durch freiwillige vernünftige Zuchtwahl sicherstellen werden; übrigens auch in gewissem Maße ein Argument für "Freie-Liebe-Kommunen"... Vergleiche Platons "Wächter-Staat"... -- Wir werden die tragfähigen Verantwortungs-Modelle der Menschheit m.E. nur finden, wenn wir konsequent zu Ende denken... Mein Ehrgeiz ist es daher, immer schon "noch weiter" gedacht zu haben...))

PS2: Da das Drogen-Thema hier auch mit angesprochen wurde, ein Kommentar von mir auch dazu: Ich sehe als sinnvollste Weise der Bewußtseins-Entwicklung bzw. -Erweiterung die natürlichen und gesunden Wege an... Bewußtseins-Erweiterung durch Substanzen, deren Wirkung eine Beeinträchtigung oder Schädigung von Hirn-Funktionen darstellt, erscheint mir kaum sinnvoll... (Meines Wissens bewirkt THC eine Irritation der Botenstoffe im Gehirn...) Man sollte zum Test bereit sein, inwiefern Drogen-Konsum eine Beeinträchtigung von wertvollen Verhaltens-Fähigkeiten zur Folge haben kann: "Fäden halten können", verantwortungs-fähig, klar, berechenbar, zuverlässig sein usw... Schon im Zweifel sollte man m.E. besser davon ablassen... --- Nach meiner Erfahrung ist es schade, wie insbesondere junge Leute durch solche "bequemen Abkürzungs-Wege zu Bewußtsein und Glück" von gesunder Entwicklung (z.B. durch Yoga) ihrer Fähigkeit zu Disziplin (wem das Wort nicht gefällt, kann ja emotionale Intelligenz oder Gratifikations-Retardation sagen) abgelenkt werden, und auch von der Fähigkeit, unangenehme sinnvolle Aufgaben mit anzupacken, abgebracht werden, und in nicht seltenen Fällen sogar eine mehr oder weniger starke Prägung zum "Breit-Sein" abbekommen...
Ich grüße das 'Natürliche (Göttliche) Licht' in Allen! global-love.eu
Bild
Benutzeravatar
oeffi
fest eingezogen
 
Beiträge: 1049
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Beitragvon Elbin » 12. Dez 2009 22:53

@ Oeffi

Im Vorbeigehen habe ich diesen Beitrag von dir gesehen, welchen ich ganz interessant fand, der aber bei mir einige Fragen aufgeworfen hat.....die ich dir persönlich dazu stellen möchte, wenn ich darf :lol:

Ich spreche dich dann mit @ oeffi an........., weil ich gerne deine Sichtweise dazu hätte.
Komme wieder darauf zurück.........muss jedoch ein paar andere Sachen vorziehen.....Hast du ja Verständnis für, da du ja auch immer sehr beschäftigt bist........... :lol:
Elbin
 

Beitragvon oeffi » 14. Dez 2009 15:02

Habe vollstes Verständnis...
Und beantworte möglichst immer alle ernsthaften Fragen an mich... Wenn ich's nicht in der "Flut" übersehe... Und dann kann man mich gern nochmal drauf hinweisen... Am besten kriege ich solche Hinweise mit, wenn sie über meine Haupt-Mail-Adresse schenker_oeff@yahoo.de laufen... Die zweithäufigste Stelle, wohin ich schaue, ist schon dieses Forum bzw. nun auch der Schenker-Chat jeden Abend zwischen 19 und 20 Uhr...

Öffi
Ich grüße das 'Natürliche (Göttliche) Licht' in Allen! global-love.eu
Bild
Benutzeravatar
oeffi
fest eingezogen
 
Beiträge: 1049
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Beitragvon moni » 14. Dez 2009 15:24

Ein Tipp: Nach dem einloggen im Forum sieht man oben rechts verschiedene "Suchfunktionen": eigene Beiträge, unbeantwortete Beiträge und Beiträge seit dem letzten Besuch. Ich klicke immer auf Beiträge seit dem letzten Besuch, denn dann sehe ich alle neuen Beiträge, die ich noch nicht gelesen habe und muss nicht alle Themen extra durchsuchen.
moni
fest eingezogen
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht:

Beitragvon oeffi » 14. Dez 2009 19:32

Dank für den Tipp... Ja, das ist sehr praktisch...
Ich grüße das 'Natürliche (Göttliche) Licht' in Allen! global-love.eu
Bild
Benutzeravatar
oeffi
fest eingezogen
 
Beiträge: 1049
Registriert: 03.2008
Geschlecht:

Beitragvon Tuco » 15. Jan 2010 02:37

Pachten geht auf Jeden Fall.
Es kann dir dann keiner verbieten sich da aufzuhalten.
Wie bei Eigentum.
Den Förster kannste dann selber ausweisen.
Der kann dir nur anne Karre pi.... wenn du ohne Schein jagst oder fischst.
Ob der Förster allerdings Lust hat sich das überwachen anzutun ist ja auch die Sache.
Hier gibt es mehrere Privatwälder mit Hütten.
Als Meldeadresse geht das glaubich nicht in Niedersachsen.
Um allen unwägbarkeiten aus dem Weg zu gehen ist eine Meldeadresse günstig.
Hat aber den Nachteil mit den Gebühren für Müll und das andere Zeug.
Campingplatz als Meldeadresse geht.
Tuco
 

VorherigeNächste

Zurück zu "Tipps für Aussteiger"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron