Seifenkraut

Moderator: Suminoto

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 788

Re: Seifenkraut

Beitragvon Elbin » 5. Nov 2010 20:52

Tachyon hat geschrieben:@chiemono
Kannst du nicht für dich selber sprechen? Du betest einfach nur irgendwelche Experten nach oder andere Leute die irgendeinen unhaltbaren Mist erzählen, ohne selbst mal nachzudenken oder zu prüfen, das geht mir echt aufn Zeiger.


Stimmt doch gar nicht, macht Chiemono doch überhaupt nicht...
Elbin

Re: Seifenkraut

Beitragvon Elbin » 5. Nov 2010 20:58

chiemono hat geschrieben:@elbin

Das ist es ja, was ich hier lang und breit zu erklären versuchte und dann als Spinner hinhgestellt wurde. Wissenscxhaftler verbrennen einfach die Nahrung und messen den Wärmewert. Wenn das ausschlaggeben ist, sollte man am besten Speiseöl trinken, oder Flugbenzin. Tatsache ist aber, dass der Körper ganz bestimmte Stoffe braucht und die sind in dieser Rechnung nichtmal irgendwie berücksichtigt.


Ja, der Körper benötigt bestimmte Stoffe

chiemono hat geschrieben:
natürlich hab ich trainiert um gut auszusehen - war also eitel, aber ich habe auch Blutwerte wie ein 20-Jähriger und das liegt auch am vielen Training in der Vergangenheit. Der Körper ist gemacht um ihn zu fordern, sonst wird er krank.


Das ist doch okay, wenn du trainiert hast um gut auszusehen...

Ja, ich denke auch, dass man den Körper neben einer ausgewogenen Ernährung fordern muss, damit er nicht krank wird. Denkst du, dass deine guten Blutwerte auch damit zusammenhängen wie du dich ernährst??
Elbin

Re: Seifenkraut

Beitragvon Kackvogel » 5. Nov 2010 21:01

Eigentlich ging es darum warum Öff-Stoffel Seifenkraut frisst statt seine Klamotten damit zu waschen ?! Die Frage war, ob wir es mit einem Menschen zu tun haben, der keine Ahnung hat und deshalb Seifenkraut frisst, oder ob er auf eine mittelschwere Scheißerei steht und Seifenkraut bewusst als Abführmittel einsetzt ...

Öff-Antwort wie immer offen......So doof wie der will ich nicht werden !!!!!
Kackvogel

Re: Seifenkraut

Beitragvon Tachyon » 5. Nov 2010 21:07

Ich denke mehr als ein paar Gramm wird er davon eh nicht gefuttert haben und so eine geringe Dosis wird warscheinlich nichts anrichten, er isst das ja nicht um sich davon zu ernähren, sondern nur als Gag.
Tachyon

Re: Seifenkraut

Beitragvon chiemono » 5. Nov 2010 21:13

Elbin hat geschrieben:Denkst du, dass deine guten Blutwerte auch damit zusammenhängen wie du dich ernährst??


Jein. Ich habe mich in der Vergangenheit nicht bewusst gut ernährt. Ich hab nur auf Industriesalz verzichtet und stattdessen Meersalz genommen und ich bin generell ein schwacher Esser. Wenn man wenig isst, istt man auch weniger Müll. Fastfood gabs bei mir nur zweimal pro Jahr und Fertiggerichte kaufte ich nie. Süssspeisen brauche ich auch kaum, dafür Zucker im Kaffee.

Mittlerweile ernähre ich mich aber bewusster, weil der Müll der verkauft wird überhand nimmt.
chiemono
fest eingezogen
Beiträge: 716
Registriert: 01.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Seifenkraut

Beitragvon Elbin » 6. Nov 2010 03:00

Hallo chiemono,

ich nehme auch kein Industriesalz, sondern nur Meersalz und ja beim Kaffee, auch Zucker und Milch.Trinke auch Schwarztee mit Kuhmilch und Zucker.Ich nehme aber den braunen Zucker, der hat einen anderen Geschmack, mag den weissen gar nicht mehr. Gemüse und Obst esse ich den Jahreszeiten gemäss und backe Brot selbst. Sprossen ziehe ich selbst, habe jetzt ein Keimgerät und Kräuter auch. Will mir noch Getreidemühle besorgen und auch Käse versuchen selbst herzustellen. Hier hatte KV interessanten Link dazu reingesetzt..Na ja und Milch besorge ich mir, wenn es eben geht, vom Bauern..ansonsten kaufe ich zu 100 % das Getreide oder Produkte von Bioland. Mitunter ist das alles sehr aufwendig, aber durch Übung habe ich schon einiges raus..Ich versuche mich seit Jahren bewusst zu ernähren und mir geht es dabei fantastisch. Aber ich denke auch manchmal, dass ich noch zuviel esse, mmmh ist lecker.. :D

Ich stelle immer wieder den Unterschied fest, wenn ich einmal irgendwo für längere Zeit zu Besuch bin und man mitunter schon mal mit Fertigkost bewirtet wird. Soll aber kein Vorwurf an die Gastgeber sein, ich nehme es ja hin und esse es schon, wird mich ja nicht gleich umbringen.. :D Dann geht es mir aber oft nicht so gut. Fühle mich nicht so gut. Spüre den Unterschied und freue mich dann immer auf Zuhause mit meiner "Nahrung"......mmmhh...

Fertigprodukte kaufe ich auch gar keine und bin immer wieder erstaunt, wenn ich im Supermarkt bin, und schon mal Eis oder Schokolade kaufe :D mmmh, muss ab und zu sein....wer bloss die ganzen Fertiggerichte kaufen mag. Na ja, manche sind auch etwas zu faul um grossartig zu kochen und denken auch dass sie keine Zeit dafür haben, obwohl darin ein Denkfehler ist....

Stimmt, ich finde auch, dass der Müll der verkauft wird überhand nimmt. Ich schaue mir die Lebensmittel auch an im Supermarkt und lese aus Interesse, was da wohl so drin sein mag...Daraus werde ich jedoch manchmal gar nicht schlau...Seitdem ich mein Bewusstsein erweitert habe, käme ich nie mehr auf die Idee Fertigsuppen oder Gerichte etc.etc. zu kaufen...

Aber früher war das ein Kampf, erst rein in den Wagen, dann wieder raus...Dann aus dem Regal genommen gelesen, wieder hineingestellt usw.usw. bis ich einfach diese Dinge komplett gestrichen habe....
Elbin

Re: Seifenkraut

Beitragvon Gast » 6. Nov 2010 03:31

Elbin hat geschrieben:
ich nehme auch kein Industriesalz, sondern nur Meersalz


Liebe Elbin,

bist Du dir dabei ganz sicher, das Du kein "Industriesalz" nimmst?!
Was isst Du für Käse, Quark, Joghurt, Butter/Margarine etc. ?

Hey, mir geht es doch auch net viel anders und trotzdem "weiss" ich, was selbst in den sogenannten "Bio"-Produkten stecken kann. => ...teilweise ziemlich viel Industriesalz! Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, worin besteht denn der Unterschied zwischen Industrie- und Meersalz? Wie wird es verarbeitet/aufgearbeitet? ...

Was das andere betrifft versuche ich auch, möglichst auf reine Naturprodukte zurückzugreifen, was aber (selbst uppn Dörp) immer schwieriger wird!
Kaum ein Bauer hier hält sich noch reine Milch-Kühe (allenthalben als "Gebärmaschinen"), da nen einfacher Bauer LEIDER damit niemals überleben kann.

Und da ich ja ein ehrliches Ar******* bin - auch ich kaufe mitunter noch "Fertigprodukte", was weniger (mitunter auch) an meiner Faulheit zum selbstkochen liegt, doch das ist wieder 'ne andere Geschichte.

Wenn ich die Möglichkeit hätte, wäre ich von diesem Müll schon längst wech, aber so wie's momentan aussieht, wird es wohl noch 'ne gewisse Zeit dauern.


Grüssle Dark :)
Gast

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron