Sie nannten ihn "Waldmensch"

Moderator: Suminoto

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1198

Beitragvon Elbin » 14. Jul 2010 15:40

Elbin hat geschrieben:
Elbin hat geschrieben:
chiemono hat geschrieben:Ich würde mich freuen, wenn ein paar potentielle Wähler begreifen würden, wozu Politiker da sind. Sie sind da, um ihren Auftraggebern Profite zu verschaffen. Auftraggeber sind: Hochfinanz, Pharmaindustrie, Ölbosse, Energiekonzerne, Baukartelle, Industriekonzerne, ...

wenn das Volk für all dies immer mehr zahlt, haben die Politiker ihre Sache gut gemacht. Wenn nebenbei noch Synergieeffekte geschaffen werden ( z.B. durch Abschaffung von Lebensmittelkennzeichnungen und ein paar millionen Menschen dadurch früher krank werden und verrecken, nachdem sie pharmamäßig "optimal" behandelt wurden ) - umso besser!

Wenn die Rechnung stimmt, kann man auch ein paar dieser "Volksvertreter" um Millionensummen auf Aufsichtsratposten setzen, obwohl sie dort keiner braucht.

Das ist Politik, also wählt schön!

LG chiemono


Hallo Chiemono,

diese, deine Aussagen und die Art und Weise wie sie abgefasst sind dienen ja schon "fast" der Volksverhetzung. Ich als Bürgerin dieses Staates empfinde deine Aussagen als befremdlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass "Politiker" nur dazu da sind.
Solchen Aussagen, genauer gesagt das Verbreiten solcher Posts in einem öffentlichen Forum finde ich bedenklich. Deine Behauptungen, die du so darstellst als seien dies Tatsachen/Fakten für das Wirken von Politikern im allgemeinen für ein Volk, erschwert die Arbeit der vom Volk, in verfassungsmässig korrekter Form (durch freie Wahlen) eingesetzten Politikern und ich finde das nicht korrekt und beleidigend für die in dieser Gesellschaft lebenden Bürger/Innen.........kopfschüttel......Mit deinen "komischen" Posts betreibst du keine Aufklärung sondern eher "Volksverhetzung", weil du deine Aussagen so darstellst als wären es Tatsachen.
In meinem Ohr klingelt gerade die §§ 188 i.V.m. 187, 186 StGB. Dass das BfV o. LfV bei manchen Leuten eingreift, wundert da nicht. :-| Möchtest du mit deinen Aussagen, die vorhandene Ordnung in diesem demokratischen Rechtsstaates gefährden und Menschen unbegründet gegen jeden für sie tätigen Politiker aufhetzen???? Es klingelt im Ohr...StGB §§ 188, i.V.m. 187, 186.
Wenn du schon solche Behauptungen machst, dann solltest du fairerweise die Namen der Politiker nennen und Beweise vorlegen. :-| Ansonsten finde ich dein Handeln in dieser Form nicht okay. Aber musst du selbst wissen, was du so machst.......schulterzuck.........


@ chiemono

Für deine Behauptung über George Bush, er hätte persönlich den Auftrag zum "Attentat auf die Zwillingstürme gegeben fehlen noch die Beweise. Du solltest sie hier öffentlich machen, zumal du diese schlimme Anschuldigung Aussage ja auch hier öffentlich getätigt hast. Du kannst dich aber auch gerne, wenn du sie vorliegen hast mit den FBI in den USA in Verbindung setzen. Immerhin geht es um den Tod von Tausenden von Menschen.... Hinweise nimmt hier sicherlich u.a. das BfV für dich auf. Aber, da du ja in Österreich lebst, könntest du dort zum BVT oder HNaA gehen.



@ chiemono

noch mal in Erinnerung rufen........... :mrgreen:
Elbin

Beitragvon Rumpel » 14. Jul 2010 18:14

@chiemono

Elbin versucht hier jede sinnvolle und sachliche Diskussion zu zerstören. Sie oder Er gefällt sich in der Rolle des Psychopathen. Bitte keine Bühne mehr geben.
Rumpel

Beitragvon Tachyon » 14. Jul 2010 19:04

Rumpel hat geschrieben:@chiemono

Elbin versucht hier jede sinnvolle und sachliche Diskussion zu zerstören. Sie oder Er gefällt sich in der Rolle des Psychopathen. Bitte keine Bühne mehr geben.

Glaub ich nicht, sie ist einfach nur zu dumm, um geistig mithalten zu können.
Tachyon

Beitragvon Andreas » 14. Jul 2010 19:24

Ohne auf das Vorangegangene näher einzugehen und substanziell eingehen zu können, darf ich an dieser Stelle vielleicht grundsätzlich auf C a r l S c h m i t t und dessen Herleitung des Rechtsbegriffs über die Feindbestimmung aus dem Ausnahmezustand hinweisen, ebenso wie auf dessen in jüngerer Zeit möglicherweise wieder steigender Berücksichtigung im Kontext konservativen und nationalliberalen Denkens, auch und gerade außerhalb Europas.

Andi
Andreas
fest eingezogen
Beiträge: 114
Registriert: 04.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon chiemono » 14. Jul 2010 19:29

Also liebe Elbin,

Flugzeuge können Wolkenkratzer sicher nicht zerstören, denn Flugzeughäute bestehen aus Leichtmetall und Flugzeugbenzin erreicht bei Weitem nicht Verbrennungtemperaturen die Stahlträger schmelzen lassen können. Das sind gesicherte Fakten. Ausserdem sieht jeder normale Mensch, dass die Gebäude von unten her zusammenstürzten, wie eben bei einer Sprengung üblich.

Stellt sich also nur die Frage, wer die Sprengung angeordnet hat. Und wie man allgemein weiß, müssen solche Aktionen vom Präsidenten persönlich angeordnet werden. Kann natürlich sein, dass der Bush zu blöd war um zu wissen, was er da bestätigt, aber gewusst hat er es sicher.

Kleiner Fehler bei der Aktion am Rande: es stürzten 3 Tower ein, obwohl nur 2 von Fliegern getroffen wurden. Kleine Panne eben ...

LG chiemono
chiemono
fest eingezogen
Beiträge: 716
Registriert: 01.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Andreas » 18. Jul 2010 12:26

Tja, wer ist Herr Schmitt, fragst Du, Gulo? Da ist also ein - oben - eingeworfener Versuchsballon, wie befürchtet, "zerplatzt". Das wollt' ich u.a. auch gern' in Erfahrung bringen. Also noch einmal von Anbeginn, zum Beispiel könnten wir es versuchen mit: Staatsrechtsdenken von Machiavelli und Hobbes zu Schmitt und darüber hinaus. Und mit Schmitt, Jünger, Mohler - Rüstow, autoritäre Liberalität im 20. Jhd. und ihre aktuelle Bedeutung. Und in welchem Zusammenhang? Na, in dem h i e r in Rede stehenden.

Und die "Stoffstromgeschichte", die irgendwo kürzlich wieder aufflackerte (begleitet von unbewußten neomalthus. Phobien), betreffend, da war doch schon früher der Ansatz Michael Braungarts zur Sprache gekommen.

Und warum bezichtigt Scouty Langosch der Propagierung faschistoider Ideologeme? Und was hat das mit dem breiten Fluß des Liberalismus, vor Zeiten auch Freisinn genannt, zu tun? Da helfen zum Verständnis Utilitarismus, Malthus und Darwin, in seinen gesellschaftspolitischen Äußerungen.

Und was hat das mit SB zu tun? - Nun, es hat viel zu tun jedenfalls mit der Geldform und dem Kapital b e g r i f f.

Ach ja, die Internet-Portale von Exit, Krisis und Streifzügen sei auch noch wieder in Erinnerung gerufen (viele anregende Artikel in den letzten Monaten) - und ein ganz "eigentümlicher" Gegenpol vom Lichtschlag, ef.

Andi
Andreas
fest eingezogen
Beiträge: 114
Registriert: 04.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Rumpel » 18. Jul 2010 12:57

Ich weiß jetzt nicht wie ich dir helfen könnte.....bin etwas ratlos......Intellektuelle, oder Menschen die als solche wirken möchten, verfolgen in der Regel klare Gedankengänge und sind in der Lage diese schlüssig zu Papier zu bringen.... wirres, zusammenhangloses namedropping....Wer soll damit etwas anfangen können ? Erklärst du es mir bitte deine Wortwolke ? Möchtest du Menschen beeindrucken oder etwas mitteilen ? Bis jetzt ist dir beides nicht gelungen......
Rumpel

Beitragvon Andreas » 18. Jul 2010 14:06

Mitteilung 1: Bitte nachvollzieht die "liberalkonservative" Linie staatsrechtlichen Denkens von Machiavelli u. Hobbes zu Schmitt u. Rüstow, deren "dichterische" Begleitung durch Jünger (hier besonders die "Gestalt" des "Arbeiters") und deren historiographische durch Mohler ("Konservative Revolution") zum Verständnis des Zeitgeschehens.

Mitteilung 2: Bitte rezipiert hinsichtlich "menschengemachten" Stoffstrom-Fragestellungen einmal den Ansatz Braungarts und wärmt nicht immer wieder Malthus auf, auch nicht in Verkleidung.

Mitteilung 3: Das Geschreie im Großen findet sich genauso im Kleinen hier im Forum, Beispiel Scouty / Langosch; bitte versucht zunächst die Bausteine und deren ideengeschichtliches H e r k o m m e n in Eurem je eigenen Kopf und im Kopf des Gegenübers zu verstehen.

Mitteilung 4: Das Vorgenannte hängt alles eng mit einander und SB und Eurem Hiersein im Forum zusammen, bitte werdet der Zusammenhänge bewußt, u.a. indem Ihr Euch über die Einzelheiten weiter kundig macht.

Mitteilung 5: Dazu gehört auch der Mitvollzug anderer Diskurse an anderen Stellen auf dieser Erde, dazu einige weiterführende Anregungen (siehe ebendort).

Mir scheint es weder hilfreich/dem hiesigen Ort angemessen, noch zeitlich möglich, Bleiwüsten in das Forum zu setzen. Darum liefere ich sorgfältig erwogene und exemplarisch ausgewählte Stichpunkt und knappe Anmerkungen zum vertiefenden Selbststudium, wo und wann mir das angezeigt scheint, mit dem Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe. Im übrigen stammt dabei fast nichts von mir, in der Art, daß ich darauf Originalität beanspruchen könnte oder gar wollte. Der Wunsch mich zu produzieren liegt mir, so meine ich, fern, ich vermag dazu keine Veranlassung zu erkennen.

Danke.

Andi
Andreas
fest eingezogen
Beiträge: 114
Registriert: 04.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Gabriela » 18. Jul 2010 14:39

Mitteilung 3: Das Geschreie im Großen findet sich genauso im Kleinen hier im Forum, Beispiel Scouty / Langosch; bitte versucht zunächst die Bausteine und deren ideengeschichtliches H e r k o m m e n in Eurem je eigenen Kopf und im Kopf des Gegenübers zu verstehen.


....Und Langosch/ Tarzan
Gabriela

Beitragvon Gabriela » 18. Jul 2010 14:45

Mitteilung 3: Das Geschreie im Großen findet sich genauso im Kleinen hier im Forum, Beispiel Scouty / Langosch; bitte versucht zunächst die Bausteine und deren ideengeschichtliches H e r k o m m e n in Eurem je eigenen Kopf und im Kopf des Gegenübers zu verstehen.


Und Scouty/ Tarzan
Gabriela

VorherigeNächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron