Rassismus

von A bis Z

Moderatoren: Suminoto, oeffi

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 601

Rassismus

Beitragvon luna » 16. Mai 2011 15:39

Mir wurde zugetragen, dass vor einigen Tagen im TV ein Bericht zu sehen war, in welchem es um Rassismus in Meck.-Pomm gegangen sein soll.

Dort soll es ein Dorf oder einen Ort mit Anfangsbuchstaben "L" geben, in welchem Faschos bereits viele Häuser aufgekauft haben und ihr Unwesen treiben. Konkretes wußte man nicht mehr.

Eine Familie dieses Ortes widersetzt sich dem Treiben und wird aus diesem Grunde gemobbt. Tote Ratten landen in deren Garten und ähnliche Spielchen.

Hat zufälligerweise jemand diesen Bericht gesehen?

Ich bin ziemlich erschüttert darüber, dass so etwas gerade in unserem Land möglich sein kann.

Der Osten Deutschlands ist wirklich schön und sehenswert. Ich wollte z.B.schon lange mal die sächsische Schweiz kennenlernen.

Aber - nä! Ich verzichte. Und das ist sehr sehr traurig. Man kann nichtmal durch sein eigenes Land reisen, ohne sich in Grund und Boden schämen zu müssen.

Mir reichen meine persönlichen Erlebnisse auf Usedom, wo man mich aufgrund meines südländischen Aussehens für eine Nicht-Deutsche hielt.

So etwas möchte ich niemals wieder erleben.

Es ist deutsch-in Kaltland.
Benutzeravatar
luna
fest eingezogen
 
Beiträge: 775
Registriert: 09.2010
Geschlecht:

Re: Rassismus

Beitragvon luna » 16. Mai 2011 20:27

hätte mir das auch sparen können.

wer macht sich schon die mühe, sich mit unrecht auseinanderzusetzen. es sei denn es geht um hartz 4 themen.
Benutzeravatar
luna
fest eingezogen
 
Beiträge: 775
Registriert: 09.2010
Geschlecht:

Re: Rassismus

Beitragvon Thorben » 17. Mai 2011 00:27

Hm,ich glaube das es so etwas fast überall in Deutschland gibt.Und wenn es nicht der Rassismus ist,dann sind es andere Ungerechtigkeiten.Fakt ist,wenn die Schlechtheit der Menschen dich von deiner Freiheit und deiner Reiselust abhalten,dann darfst Du nirgendwo mehr hin.
Der nächste solche Bericht handelt womöglich von deiner Heimatstadt,was machst Du dann?
Also,Kopf hoch!Nicht nur Deutschland ist teilweise schlecht,sondern DIE GANZE WELT!...teilweise:)
Benutzeravatar
Thorben
fest eingezogen
 
Beiträge: 185
Registriert: 08.2010
Geschlecht:

Re: Rassismus

Beitragvon moni » 17. Mai 2011 07:08

Ich als gebürtige Sächsin wollte ich dir schon grummelig mitteilen, dass die Mauer seit einigen Jahrzehnten nicht mehr steht und man nicht so einfach alle Ossis über einen Kamm scheren kann. Ok, in den ehemaligen DDR-Bundesländern sind rechte Parteien erfolgreicher als in Nicht-DDR-Bundesländern - aber sie sind nirgendwo stärkste Kraft und das bedeutet doch, dass auch im Osten die Mehrheit gegen Fremdenfeindlichkeit ist.

Zum Fall an sich kann ich wenig sagen, weil ich nicht die ganze Geschichte zu kennen glaube. Warum will die Familie nicht aus dem Dorf ziehen, wenn da lauter Rechte wohnen - sucht sie Streit? Ist ihre nicht-rechte Gesinnung der einzige Grund für die Aggressivität der anderen Dorfbewohner oder ist sie sonst irgendwie unangenehm aufgefallen.
Es gibt ja soviele Gründe, warum Konflikte entstehen und ich bin einfach skeptisch, wenn mir jemand sagt: "Nur weil ich dieses Gute getan haben, wollen mich die Bösen vertreiben!" Und damit will ich auf keinen Fall die Nazis verteidigen!

Wer nicht denken mag, wird einfach Andersdenkender! Wer nachdenkt merkt, dass deren Gesinnung Dummheit ist, die zu Leid führt.
moni
fest eingezogen
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht:

Re: Rassismus

Beitragvon luna » 17. Mai 2011 15:00

Zum Fall an sich kann ich auch wenig sagen, weshalb ich ja nachfragte, ob jemand diesen Film gesehen hat.

Meine Erfahrungen/Erlebnisse persönlicher Art bezüglich Rassismus im Osten sind folgende:

Ich war vor ein paar Jahren in Senftenberg zu Besuch bei einem Onkel. Ich übernachtete in einer Pension.
Während des Frühstücks morgens mußte ich mir die komplette Dauer meiner morgendichen Kaffeezeit anhören, wie die
eigentlich sehr nette Gastwirtin über Ausländer herzog.
Die seien dreckig, faul, grillten Säue auf dem Balkon und seien übehaupt der letzte Abschaum.

Mein Ex-Freund aus Südamerika besuchte 2 x das Land Sachsen und kam einmal mit einem gebrochenen Arm nach Hause,
beim zweiten Mal wurden die Reifen seines Autis zerstochen, auf die Windschutzscheibe waren Worte geschmiert worden, die ich hier nicht wiederholen möchte.

Mein aus Ostdeutschland kommender Arbeitskollege (kommt aus Heringsdorf) ärgert meinen türkischen Kollegen (wenn sie sich necken) gerne mit der Aussage,
komm doch mit mir in den Urlaub, wenn's dir zu wohl ist. Bei uns ist "Türkenklatschen" angesagt.

Meine persönlichen Erlebnisse auf Usedom lasse ich mal außen vor. Vielleicht ein Beispiel: Man fuhr gerne an mir und meiner Tochter rülpsend mit dem Rad vorbei
und tat dabei so, als würde man uns umfahren wollen. 3 Meter vor uns schlug man einen Haken und lachte siche eins.

Mein geliebter Halb-Bruder ist selber Ossi und versteht meine Bedenken bezüglich Urlaub im Osten und wartet regelmäßig mit Stories auf, die leider den von mir gewonnenen Eindruck verstärken.

Habe mitnichten gemeint, dass Ostdeutschland aus Rassisten besteht und glaube ganz sicher, dass die Mehrheit der Ostdeutschen so ein Verhalten verurteilt.
Dass Rassismus jedoch im Osten NICHT stärker ausgeprägt sein soll, als im Westen, det gloobe ick nu nich.

Im Übrigen kommt meine beste Freundin aus Plauen. Ich kenne auch viele andere Menschen aus dem Osten, mit denen ich mich -trotz ihrer etwas griesgrämigen Art- ;)
bestens verstehe.

Dennoch würde ich mich nicht getrauen, mit meiner Tochter in die sächsisch Schweiz zu fahren.
Eher fliege ich mit ihr nach Lima. Von Armen ausgeraubt zu werden würde ich besser verkraften, als menschenverachtendes Verhalten ertragen zu müssen.
Benutzeravatar
luna
fest eingezogen
 
Beiträge: 775
Registriert: 09.2010
Geschlecht:

Re: Rassismus

Beitragvon moni » 17. Mai 2011 21:54

moni hat geschrieben:
Wer nicht denken mag, wird einfach Andersdenkender! Wer nachdenkt merkt, dass deren Gesinnung Dummheit ist, die zu Leid führt.


Gibts hier einen Wortfilter oder wurde das extra "zensiert"? Ich schrieb nicht Andersdenkender, sondern N.A.Z.I.
moni
fest eingezogen
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht:

Re: Rassismus

Beitragvon luna » 17. Mai 2011 22:24

Eigentlich würde ich das Thema auch gerne beenden, Führt meist zu nichts.
Danke.
Benutzeravatar
luna
fest eingezogen
 
Beiträge: 775
Registriert: 09.2010
Geschlecht:

Re: Rassismus

Beitragvon Anonymus one » 3. Jun 2011 00:24

moni hat geschrieben:Ich als gebürtige Sächsin wollte ich dir schon grummelig mitteilen, dass die Mauer seit einigen Jahrzehnten nicht mehr steht und man nicht so einfach alle Ossis über einen Kamm scheren kann.

Und ob !!! Die Mauer ist nie wirklich gefallen ... zumindest nicht in den Köpfen! Beispiel Behörden ... was man hier im Osten erleben darf sprengt jegliche westliche Vorstellung!

moni hat geschrieben:Warum will die Familie nicht aus dem Dorf ziehen, wenn da lauter Rechte wohnen - sucht sie Streit?

Aha, Flucht als Lösung und Feld frei für die "Andersdenkenden"! Tolle Einstellung ... erinnert mich an folgenden Spruch: "Der Klügere gibt nach ... und zwar so lange, bis er selbst der Dumme ist!"
Anonymus one
 


Zurück zu "Verschiedenes"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron